Mit der Bitte um einen Ratschlag...

27.05.2018 - 12:56

Mit der Bitte um einen Ratschlag...

Servus zusammen,

ich gehe wahnsinnig gerne in die Berge (das machen wohl alle hier :-)). Mein Hobby ist, eindrucksvolle, bildgewaltige und mit coolem Sound untermalte Videos von den Touren zu machen.

Könnt ihr mir Tips/Hinweise geben? Wie gefallen euch meine Filme? Was kann ich besser machen?

Ich freue mich auf Euer Feedback! Danke dafür! :-)

GLG

Andreas

28.05.2018 - 14:01

AW: Mit der Bitte um einen Ratschlag...

Mach dir mal Gedanken darüber was dich persönlich dazu bewegt ein Youtube Video ganz anzuschauen und interessant zu finden und hinterfrage dich ganz emotionslos ob und wie du etwas ähnliches liefern kannst. Ich persönlich glaube das dein Video im Moment noch zu sehr in die so populäre Richtung "extrem" geht, also mit dramatischer Musik und dem Versuch den Zuschauer durch dramatische Bilder an den Bildschirm zu bannen. Aber du bist kein Extrembergsteiger, von einer Outdoor Firma gesponsert und gerade dabei eine schwere Route im Alpinstil im Karakorum zu versuchen. Das ist dir sicher klar. Deswegen ist das Thema "extrem" meiner Meinung nach das falsche für deine Videos. 

 

Ich denke du musst dir überlegen wie du für den Zuschauer einen Mehrwert generieren kannst, wie er von deinem Video profitieren kann. Besser zu der Art deiner Unternehmungen würde mMn eine Art VLog passen, in dem du über deine persönlichen Erfahrungen berichtest, Informationen zu der Route gibst (ev mit km und Höhenprofil oder einem gps Track unter dem Video) und auf der Wanderung auch mit deinem Publikum sprichst, am besten direkt in die Kamera, im Notfall aber auch mal über Voice-over. Das macht die ganze Sache viel persönlicher und wenn du ein wenig kreativ bist und dir einen eigenen touch/eine eigene Art einfallen lässt die Videos zu gestalten wirst du dir auch eine "Marke" aufbauen und Zuschauer an dich binden.

 

Und noch zwei Dinge: 1. GoPro Aufnahmen sind schön und gut aber dürfen nur zwischensequenzen bleiben, eine richtige Kamera (und sei es eine kleine Digicam die nen drehbaren Display hat damit du dich siehst und die HD aufnimmt) ist unverzichtbar weil die gopro aufnahmen einfach sonst zu langweilig und anstrengend werden! und 2. bei all deinen Aufnahmen gilt das gleiche wie bei allen von uns "Hobbysportlern": 95% kannst du gleich wegwerfen, von den restlichen 5% sind 95% nur für dich Interessant weil sie dir persönlich etwas bedeuten und nur die restlichen 5% sind sooo gut dass sie für dir nicht bekanntes Publikum geeignet sind. Versuche bei der Auswahl ganz emotionslos vorzugehen und daran zu denken das für ein unbeteiligtes Publikum die Aufnahmen doppelt so schnell langweilig werden wie für dich.

 

Und schau mal auf Youtube rum, da gibt es unmengen an tollen Videos wie man interessante Videos produziert, was wichtig ist für einen wachsenden Youtube kanal und welche Effekte und Übergänge ein gutes Video ausmachen. 

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben