Missverstandenes Notsignal bei Stirnlampentour vermeiden

14.04.2018 - 12:45

Missverstandenes Notsignal bei Stirnlampentour vermeiden

Bei Touren in der Dunkelheit mit Stirnlampe besteht bekanntermaßen die Gefahr, dass es als Notsignal missverstanden wird und einen Fehlalarm bei der Bergrettung auslöst.

Gibt's hier jemand von der Bergwacht, der sagen kann, wie man am besten die örtliche Bergrettung vorher informiert, um genau das zu verindern, wenn man mit Stirnlampe unterwegs sein will/muss? Die Notrufnummer will ich ja nicht blockieren; such ich mir am besten eine normale Telefonnummer eines Bezirks (was auf die Schnelle schwer sein kann)?

Vielen Dank im Voraus!

14.04.2018 - 18:13

AW: Missverstandenes Notsignal bei Stirnlampentour vermeiden

Schön wär's wenn aus Liebe zur Tierwelt auf Touren in der Dunkelheit verzichtet werden würde. Sollte es sich nicht vermeiden lassen, muss man auch nicht immer gleich die hellste Stufe wählen....auch rotes Licht reicht oft aus und ist in der Ferne nicht mehr so zu sehen. Leider ist vielen das korrekte Alpine Notsignal (6mal akustisches oder optisches Zeichen in der Minute- Antwort 3mal in der Minute) nicht geläufig. Daher kommt es ja u.a.immer wieder zu Missverständnissen....eine Möglichkeit , wenn du scheinbar stundenlang im möglichen Sichtfeld unterwegs sein willst, ist den jeweiligen Bereichsstellenleiter der zutreffenden Bereitschaft zu informieren, wo du wann genau welchen Weg du einschlagen möchtest. Am besten bei Netzmöglichkeit auch wieder abmelden.somit kann der Bereitschaftsleiter über eingegangene Meldung durch die Einsatzleitzentrale evtl erkennen ob es sich doch um dich handelt....aber du siehst, es könnte sich ja auch um eine tatsächlich in Not geratene Person handeln, die sich auch grad in dem Gebiet aufhält...und dann bedeutet es, dass wir grad aus dem Schlaf gerissen werden, oder

private Feiern verlassen müssen um für einen möglichen Einsatz bereit zu sein...daher bitte nochmals überlegen kann ich den Teil der Tour vielleicht auch noch bei Dämmerung gehen und nicht bei völliger Dunkelheit, kann ich mit abgeblendetem Licht arbeiten ...entsprechende Nr. erfährst du am besten in dem du die Bereitschaft vor Ort besuchst oder über jeweilige Homepage....

VG Stefan(Bergretter)

17.04.2018 - 21:54

AW: Missverstandenes Notsignal bei Stirnlampentour vermeiden

Das sind ein paar gute Gedanken! Danke Bergstef!

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben