'Schlüsselstelle' versichern...

08.09.2014 - 13:21

'Schlüsselstelle' versichern...

Servus!

Ich bin gestern eine Bergtour gegangen, bei der es (meiner Meinung nach) vor ca. 15 Jahren an einer 'Schlüsselstelle' eine Eisenleiter gab, der aber auch schon a paar Sprossen fehlten - aktuell gibt es dort a paar verbogene & echt rutschtige Stifte, ein alten (bei Nässe acht schmieriges) Stahlseil & ein ähnlich altes aber griffiges Stück Kletterseil um die ca. 4 Meter irgendwie an einem rel. glatten 90° Fels abzusteigen bzw. sich am Seil mit 1-2 Tritten runterzuhangeln.

Ehrlich gesagt halte ich nix von der absoluten Versicherung aller a bisserl schweerigeren Stellen, aber an der Stelle war halt einfach mal a Leiter. Gestern sind z.B. an der Stelle zwei Gruppen umgedreht und über den normalen längeren Aufstiegsweg wieder ins Tal gelaufen, was bei manchen - weil die Tour einfach anders geplant war - wahrscheinlich sogar gefährlich werden kann.

Zu solchen Stellen hätte ich jetzt einfach mal Eure Meinungen gehört, mal angenommen ich würde die Kosten für die Absicherung übernehmen, würdet Ihr

- wieder eine Eisenleiter (sicherheitstechnisch die beste Möglichkeit, in meinen Augen aber oversized, da jegliche Spannung verloren geht)

- die Eisentritte erneuern lassen (es bleibt spannend...)

- eine "EisenStrick-Leiter" reinbasteln (eine Strickleiter an einer eher glatten Wand?, naja...)

- die Tritte so lassen, dafür a besseres Seil verwenden (wenn ja, Welches? Stahl kann man schlecht greifen, Kletterseile verwittern)

- oder... oder...

Gruß,

Kraftl

29.04.2015 - 13:26

AW: 'Schlüsselstelle' versichern...

hallo,

wozu den jede interessante stelle verpfuschen (entschärfen) .

verantwotungsbewusster wäre es seine touren so zu wählen dass man die schlüsselstellen beherrscht, es muss wirklich nicht jede interessante stelle berrierefrei sein.

das wüde die unfälle vermindern weil sich eben nicht so viele  drübertrauen würden.

lg

29.04.2015 - 13:29

AW: 'Schlüsselstelle' versichern...

 

sorry hab mich vertippt ich meinte  natürlich   ...es muss nicht jede interressante stelle barrierefrei sein...

06.05.2015 - 18:52

AW: 'Schlüsselstelle' versichern...

Hi,

 

ABFLEXEN den Schrott und fertig

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben