Skitourenschuhe: Vergleich Scarpa Maestrale vs. Scarpa Maestrale RS

22.01.2019 - 11:42

Skitourenschuhe: Vergleich Scarpa Maestrale vs. Scarpa Maestrale RS

Hallo,

Wo liegt der Unterschied zwischen Scarpa Maestrale und Scarpa Maestrale RS ?

Laut Beschreibung ist der einzige technische Unterschied, dass der RS eine Carbon-Schale besitzt.

Das Gewicht ist auch vergleichbar: 1400gr. bei Größe 27 vs. 1410 bei Größe 27,5

Ist der Performance-Gewinn in der Abfahrt beim RS so groß, dass es sich lohnt "nur" den RS zu nehmen?

Vielleicht hat ja jemand mal beide ausprobieren können.

Danke!

19.11.2019 - 13:59

AW: Skitourenschuhe: Vergleich Scarpa Maestrale vs. Scarpa Maestrale RS

So wie ich gehört habe liegt der Unterschied tatsächlich nur darin, dass der RS eine Carbon-Schale besitzt. Wie sich das beim Fahren verhält kann ich jedoch nicht beurteilen. In den Bergen hat es jetzt endlich angefangen zu schneien und so werde ich vermutlich Ende des Monats das erste Mal in dieser Saison wieder auf den Brettern stehen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die erste Abfahrt, da ich mir im Sommer ebenfalls neue Skitourenschuhe gekauft habe. Entschieden habe ich mich für den Scott Cosmos III. Ob der nun gut und wie das Fahrverhalten ist, kann ich leider ebenfalls noch nicht sagen. In diesem Jahr möchte ich auch unbedingt mal das Freeriden ausprobieren, weil ich dies zuvor noch nie getan habe. Neulich habe ich im Internet gelesen, dass für Snowboarder oder Skifahrer eine private Haftpflichtversicherung empfohlen wird und nun wollte ich mich auf der Seite von CosmosDirekt vor der nächsten Tour mal diesbezüglich informieren. Seid ihr diesbezüglich auch aufgestellt? Ärztliche Behandlungs- und Folgekosten würden bei einem Unfall mit einer anderen Person übernommen werden und auch ein etwaiges Schmerzensgeld sowie Bergungskosten für Dritte wären im Schutz enthalten. Was aber alles genau zum Leistungsumfang zählt, werde ich noch genau in Erfahrung bringen. Der Sport ist nun mal risikobehaftet und daher halte ich die Überlegung im Grunde für recht sinnvoll. Es wäre doch schade, wenn wegen eines Urlaubs ein finanzieller Schaden entsteht, der aus eigener Tasche nicht zu zahlen ist.

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben