Montage Gripboard

26.04.2014 - 20:33

Montage Gripboard

Hi,

Ich möchte mir, um bessere Trainingsmöglichkeiten zu haben, ein Gripboard zulegen.

Nun habe ich aber das Problem, dass ich in so einer relativ neuen Wohnung in Wien wohne wo fast alle Seitenwände in dieser Leichtbauweise(rigibs oder wie das Zeug heißt) sind.

Die Stahlbetonwände die zugänglich sind eignen sich wegen der Location kaum zum Trainieren.

Weiß jemand ob so eine Wand, diese Belastung aushält, oder fällt mir das Teil gleich am Kopf und ich hab ein Loch in der Wand? Ich denke wenn ich das Gripboard auf ein Holzbretmontiere und dieses an die Wand, zur Lastverteilung könnte es vielleicht gehn?

Ich habe auch gelesen, dass es gut ist, wenn man das Gripboard im Neigungswinkel verstellen kann. Hat jemand eine Idee wie man das umsetzen kann oder ist der Punkt eh vernachlässigbar?

Und letzte Frage: Kennt jemand das Gripboard, dass in Wien im Edelweisscenter hängt? Wo bekommt man dieses Modell? :)

Lg Gregor

30.07.2014 - 11:10

AW: Montage Gripboard

Boah du stellst Fragen. Ich denke, das das Gripboard eine gute Lösung ist, um im Training zu bleiben. Aber bei Rigipswänden sehe ich schwarz für dich...

 

Luca

30.06.2015 - 10:36

AW: Montage Gripboard

Hallo,

 

hast du ein Bild vom Trainingsboard in Wien? Dann könnte man dir vielleicht besser helfen ;-)

Ansonsten gibt es hier günstige Trainingsboards und vieles andere. Der Kundenservice ist auch sehr nett und hilft dir bestimmt weiter wegen deinem Rigips-Problem :-)

Wenn es einer beantworten kann, dann bestimmt die, die das beruflich machen.

LG Anna

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben