Training für 5636m

26.11.2014 - 03:34

Training für 5636m

Hi!

Ich werde vorraussichtlich im April eine Bergtour auf 5600m unternehmen. Ich lebe allerdings auf 2600m. Was für ein Training könnt Ihr mir für die Tour empfehlen? Eine Tour auf 4680m steht schon fest.

Grüße!

26.11.2014 - 08:02

AW: Training für 5636m

Das beste ist einfach davor schon ein paar mal  Touren in größere Höhen zu machen. Dadurch lernt der Körper schon mal, wie er sich anpassen muss und es geht dann bei der eigentlichen Tour die Akklimatisation etwas besser/schneller. Und Konditraining ists auch gleich.

Die eigentliche Höhenakklimatisation nützt eigentlich nur in paar Tage davor, da der Effekt nur ein paar Tage anhält. D.h. vor Ort noch eine Akklimatisationstour einplanen und die in gemütlichem Tempo. Dann sollte das eigentlich kein großes Problem sein.

26.11.2014 - 08:44

AW: Training für 5636m

Trainieren würde ich im Winter viel Grundlangenausdauer bei längeren Läufen oder mit Skitouren (je nach dem wo du halt wohnst), das 3 x die Woche.

2-3 Woche davor würde ich dann ein paar längere Skitouren (zu Fuß wird es vor April vermutlich schwierig werden) auf div. 3000er unternehmen, auch dabei eher langsames, aber kontinuierliches Tempo. Beim Elbrus selbst wirst du vermutlich auch nicht gleich am Ankunftstag bis zum Gipfel rennen, folglich hast du dort auch noch Zeit um ein paar Akklimatisationstouren zu machen.

26.11.2014 - 16:40

AW: Training für 5636m

Danke für Eure Antworten!

Tatsächlich lebe ich gerade nicht in Europa, sondern in Mexiko. Der Pico de Orizaba wird das Ziel sein. Technisch nicht allzu schwierig, aber eben doch sehr hoch.

Ich werde mir dementsprechend Eure Tipps zu Herzen nehmen, auch wenn ich zu Fuß unterwegs sein werde, anstatt Skitouren zu machen. Danke!

26.11.2014 - 22:45

AW: Training für 5636m

Da hat Axel sicher recht -> eine gute Grundlagenausdauer ist schon mal Voraussetzung. Und Grundlagenausdauertraining auf 2600 m ist da ja schon eine sehr gute Basis... bringt ja schon etwas mehr, als wenn man hier im Tal auf 500 m Laufen geht;-). Wenn du bis zur eigentlichen Tour nicht wirklich höher rauf kommst, hängt dann halt viel an der Tourenplanung -> gute Akklimatisationsphase bzw. nie zu viele Höhenmeter an einem Tag aufsteigen bzw. auch wie Axel sagt in langsamen Tempo aufsteigen. Hängt halt auch von der persönlichen Höhenverträglichkeit und Tagesverfassung ab.

Viel Spaß auf der Tour

21.06.2019 - 11:42

AW: Training für 5636m

Ich habe neben dem normalen Bergtraining zusätzlich noch meine Atemmuskulatur trainiert. Diese Laufmaske hat mich noch fitter gemacht und mich auf einen anstrengenden Aufstieg vorbereitet. Ich kann diese Trainingsmaske nur empfehlen.

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben