Monte Brento, Gardaseeberge "Dreams of Infinity"

05.11.2017 - 15:42

Monte Brento, Gardaseeberge "Dreams of Infinity"

Abends in San Giovanni, 1058m und am nächsten Morgen früh in 1,25 Stunden zur Grande Placconata am Monte Brento abgestiegen. Ziel war die (laut Filippi-Führer) 5-Sterne Route "Dreams of Infinity". Die Linie ist toll, das Gesamterlebnis auch, der Fels bei Weitem nicht immer. Absicherung mit BH. Aus Zeitmangel über die letzten SL der "Boomerang" ausgestiegen. Wir würden drei Sternchen abziehen und der "Speranza" 1-2 mehr geben . Bewertung mit 7 ist o.k., 6+ dürfte wohl obligat sein. Wir erreichten nach 22 SL im letzten Sonnenlicht den Ausstieg und kurz darauf das Auto. Bedingt empfehlenswert, vor allem nach einem Felssturz 2013 oberhalb.

Details und Fotos auf www.geiselstein.weebly.com

22.11.2017 - 09:01

AW: Monte Brento, Gardaseeberge "Dreams of Infinity"

Hallo,

kenne die Tour ebenfalls von einer Begehung im Frühjahr 2017 und kann Stefans Beschreibung großteils bestätigen. Gute BH-Absicherung, aber die Tour selber ist maximal mittelmäßig, eher mäßig. Felsqualität zum Teil recht schlecht, vor allem die letzte Seillänge zählt hier zum allerübelsten, was ich bisher erlebt habe (und das war schon so einiges). Die klettertechnisch schwierigste Länge war gefühlsmäßig die vorletzte. Linie ist solala. Es gibt in der Gegend jedenfalls so viele schöne Touren, dass die Dreams of Infinity guten Gewissens ausgelassen werden kann.

lg

markus

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben