Franz Horich tödlich verunglückt

19.09.2014 - 21:36

Franz Horich tödlich verunglückt

www.kleinezeitung.at/steiermark/3744550/toedlicher-alpinunfall-grazer-bergland.story

Tödlicher Alpinunfall im Grazer Bergland

Ein 76-jähriger Grazer dürfte auf einer nassen Felsplatte im nördlichen Bereich des Röthelsteins ausgerutscht sein. Der Verunglückte konnte Freitag gegen fünf Uhr früh nur mehr tot aufgefunden werden.

Donnerstagabend verunglückte ein 76-jähriger Grazer bei einem Alpinunfall im Grazer Bergland und erlitt tödliche Verletzungen. Angehörige haben in der Nacht auf Freitag begonnen nach dem Mann zu suchen und entdeckten sein Auto. Sieben Mann der Bergrettung Mixnitz, fünf Mann der Feuerwehr Mixnitz und ein Alpinpolizist waren an dem Einsatz beteiligt. Der Verunglückte konnte Freitag gegen fünf Uhr früh nur mehr tot aufgefunden werden, berichtet die Landespolizeidirektion.

Der 76-Jährige erschloss im Grazer Bergland eine neue Kletterroute und führte am Donnerstag alleine Arbeiten im nördlichen Bereich des Röthelsteins (Pernegg an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) durch. Nachdem er Reinigungsarbeiten abgeschlossen hatte, dürfte er sich gegen 18.00 Uhr zu seinem Materialdepot zurückbegeben haben und auf dem Weg über einen Felsgrat auf einer nassen Felsplatte ausgerutscht und etwa zwanzig Meter tief in eine Doline gestürzt sein. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

Die Erhebungen durch zwei Beamte der Alpinpolizei Hochsteiermark vor Ort ergaben keinen Hinweis auf Fremdverschulden. Der Verstorbene wurde heute Vormittag mittels Seil von einem Polizeihubschrauber geborgen.

07.11.2014 - 00:35

AW: Franz Horich tödlich verunglückt

Danke für die vielen schönen Touren!!

R.I.P.Franz

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben