11 Mai 2009

LAND DER BERGE 3/2009

Dolomiten Ferratas - Drachen-Ferrata - Kaunergrat - Niedere Tatra - Fuji - Rund ums Seil - Muskelkrämpfe - Dreilagenjacken - Wolfgang Nairz - Funktionsunterhosen - Outdoor-Special

Eisenhaltiges aus den Dolomiten

Senkrechte Wände, gewagt angelegte Leitern, sonnengewärmte Drahtseile, die weit ins Ferratisten-Paradies der Dolomiten leiten. Ein paar eisenhaltige Kostproben, gewürzt mit Spuren aus anno dazumal und viel Panorama.

Drachen-Ferrata

Wo einst ein Feuer speiender Drache gehaust hat, wird diesen Mai ein perfekter Genuss-Klettersteig eröffnet. Mit seiner Lage am Südufer des Mondsees hat dieser teuflisch-schöne Eisenweg die besten Voraussetzungen für einen Potestplatz in den heimischen Ferrata-Charts.

Wunderwelt Kaunergrat

Grandiose Gipfel, idyllische Almen und (Themen)wege, einmalige Biotope und kulturhistorisch bedeutende Anlagen: Der Naturpark Kaunergrat zwischen dem Pitz- und dem Kaunertal bietet ein breites Spektrum an Attraktionen.

Roseggers alte Bekannte

Die Fischbacher Alpen sind das engere Revier des Volksdichters Peter Rosegger. Wer auf seinen Spuren die Waldheimat erwandert und die lichten Höhen ihrer Umgebung ersteigt, erlebt laut dem Poeten „glückselige Stunden“.

Fest der Elemente, Fest des Wanderns

Die fünf Elemente Feuer, Eisen, Holz, Wasser und Erde prägten seit jeher die Geschichte und den Charakter des Kulturparks Eisenstraße im Mostviertel. Wir folgen dem heuer stattfindenden Elemente-Festreigen auf teils feurigen, wasserreichen, aber auch tierisch-komischen Wanderwegen.

Böhmisch Kanada

Zwischen der „Mährischen Thaya“ und Telc, dem tschechischen Bereich der NÖ-Landesausstellung 2009, führen geschichtsvolle Wege über alle Grenzen hinweg tief hinein nach Böhmen und Mähren.

Auf Spurensuche in der Niederen Tatra

Bei unseren Nachbarn gibt es sie noch: Wildlebende Bären, Wölfe und Luchse in großer Anzahl. Seit 2003 untersucht Biospere Expeditions gemeinsam mit der „Carpathian Wildlife Society“ deren Lebensbedingungen in der Niederen Tatra.

Fuji – Oder wallfahren auf Japanisch

Was man als Europäer am heiligen Berg Japans lernt: mit 3000 Wallfahrern zusammen gen Gipfel steigen, auf einem halben Lager-Meter schlafen, Seetang essen – und dabei noch zufrieden sein.

Sicherheit: Rund ums Seil

Einfachseil, Doppelseil oder Zwillingsseil? Die ?Anwendungsbereiche der drei Seiltypen

Alpinmedizin: Der Krampf mit dem Krampf

Man kennt sie als unangenehme Begleiterscheinung bei oder nach anstrengenden Touren: Muskelkrämpfe. Wie sie entstehen, wie man sie behandelt und wie man ihnen vorbeugt.

Serie: Bergfotografie – Teil 2: Der Bildaufbau

Wie gestalte ich meine Bilder? Wie schaffe ich es, meinen Aufnahmen die nötige Dynamik zu verleihen? Ein spannender Bildaufbau ist die Essenz hochkarätiger Bergfotografie.

Marktübersicht: Dreilagenjacken

Sogar eine Bergtour im Regen kann zum Fest geraten, wenn man tatsächlich regenfest gekleidet ist. Aber wehe dem, der bei der Auswahl eine unzureichende Jacke erwischt hat!

Interview mit Wolfgang Nairz

Im Mai haben die Hütten in den Tiroler Bergen wieder geöffnet und 30 nepalesische Saisoniers arbeiten dann in der Küche, im Service oder bei der Wegeerhaltung. Initiator Wolfgang Nairz erzählt über Vergangenheit und Zukunft dieses erfolgreichen Sherpa-Projekts.

Klein & praktisch: Funktionsunterhosen

Für den passionierten Outdoorer beginnt eine gute Ausrüstung bereits mit der richtigen Unterhose. Optimaler Feuchtigkeitstransport und eine angenehme Passform sind dabei die wichtigsten Kriterien. Wir haben einige spezielle Hightech-Modelle einem kurzen Test unterzogen.

Edi Koblmüllers Griffig: Skitouren, Sicherheit, Opferbilanz – „ewige“ Themen im Wandel der Zeit.

Am Ende der Skitourensaison wird wieder über Unfallzahlen und Ursachen nachgedacht werden. Denn auch im Winter 2008/09 wird die Opferbilanz dem langjährigen Schnitt von 20 bis 30 Lawinentoten entsprechen.

Profil Outdoor-Special

• „Seven up“ – Österreichs Rekordgipfel: auf welchen sieben Bergspitzen man gestanden haben muss.

• Heiße Eisen: der Boom der Klettersteige

• „Beim Gehen gibt es immer Tränen“ – Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner im Interview

• Die Jungstars der heimischen Kletterszene

• Designerprodukte für trendige Bergsteiger

Mädesüß & Frechmäulchen

Nach dem Winter ist es Zeit, Kinder schleunigst „auszuwildern“ und ihre Sinne und Phantasie wieder zu beleben. Am besten in einem unserer Naturparke, wo sogar die bislang unentdeckten „Flaggenbäume“ zu finden sind.

Weitere Services & Specials:

* Bücher, Neuigkeiten, Termine, Infos

* Getestete neue Produkte

* Cartoon u.v.m.

Infos über das ABO und die div. Abo-Angebote: Das LAND der BERGE Abo-Erlebnis

LAND DER BERGE 3/2009


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.