17 Dezember 2014

Land der Berge 8/2014

Chiemgauer Skitourenberge, Skitouren Malta, Skitouren zwischen Eibl und Ötscher, Valle Maira, Schneeschuhe auf dem Aletschgletscher, Test Steigfelle, Interview: Benedikt Böhm, 70 Jahre Wolfgang Nairz ...

Typische Chiemgauer

Spröde, ruhige, berglerische Skitourenberge. Vielleicht ist das das Besondere an den Chiemgauern zwischen Inn und Saalach. Die Touren muss man sich allerdings erarbeiten, und das muss man mögen.
Von Andrea (Text) und Andreas Strauß (Fotos)

Ausnahmeerlebnisse über Malta 

Ausnahmewinter bescheren Ausnahmebedingungen. Für Skitouren sind sie manchmal durchaus von Vorteil. Wer rund um Malta in Oberkärnten zur rechten Zeit am rechten Ort ist, kann sich davon überzeugen.
Von Uwe Grinzinger (Text & Bilder)

Beliebte Skitouren zwischen Eibl und Ötscher

„Was gibt es Neues?“, fragt der Oliver Baier im Fernsehen und lässt uns über das Ding der Woche rätseln. „Was gibt es Neues?“, fragt auch der Tourengeher im Mostviertel und sucht nach dem Ding der Saison: Schneeflocken in großer Zahl.
Von Helmut Friessenbichler (Text und Bilder)

Valle Maira – Pulver mit Barolo

Einmal Valle Maira, immer wieder Valle Maira! Bei mehr als 100 Touren, vorzüglichem Essen, herrlichen Weinen und Einsamkeit pur wundert es nicht, dass man sich in dieses Skitourenparadies nahe Turin schnell verliebt.
Von Helmuth Preslmaier

Der alte Mann und das Eismeer

Wer den UNESCO-gekrönten größten Eisstrom der Alpen erkunden will, schnallt sich am besten Schneeschuhe an und schließt sich „Snow Shoeman“ Ed an, dem alten Mann des eisigen Meeres.
Von Kornelia Stinn (Text), Winfried Stinn (Bilder)

Praxistest: Steigfelle

Bei kaum einem anderen Outdoorartikel ist die Entwicklung in den letzten Jahren ähnlich rasant verlaufen wie bei den Steigfellen. Über den Stand der Dinge berichte dieser Praxistest. 

Von Eika und Kurt Bernauer (Text & Bilder)

Ausrüstungstipps für Skitoureneinsteiger – Back to the Basics

Selbst Routiniers werden hin und wieder erkennen, dass sie sich von den fundamentalen Prinzipien des sicheren Skitourengehens etwas entfernt haben. Nachdem die Sicherheit beim passenden Equipment beginnt, präsentieren wir eine Übersicht über den aktuellen Ausrüstungsstandard vom Ski bis zum Helm. Von Heinz Zak und Ewald Lidl

Griffig: Die (alten) Haudegen

Beim aktuellen Bergfilmfestival in Salzburg wurde nicht nur der 70. Geburtstag von Expeditionsleiterlegende Wolfgang Nairz gefeiert, sondern eine ganze Generation von „alten Alpinstars“. Von Edi Koblmüller

Interview: Benedikt Böhm: „Du kannst mit wenigen Mitteln sehr viel erreichen.“ 

Benedikt Böhm gilt als der „schnellste Manager“ Europas, dreht sich beim Dynafit-Gesch.ftsführer doch alles um Geschwindigkeit: Mit Highspeed, per Ski und by fair means durch die Todeszone auf die höchsten Berge der Welt – und wieder hinunter. Sein Überlebensmotor als Sportler und Manager: Weniger ist mehr. Dabei geht es ihm nicht um Rekorde. Um was aber dann? 
Von Thomas Rambauske


Touren-Handschuhe

Bei Skitouren, beim Schneeschuhwandern oder beim Skilanglauf wärmt der Fingerhandschuh und sorgt gleichzeitig für eine gute Bedienbarkeit des Equipments. Sechs Modelle im Überblick. Von Martin Grabner

Wussten Sie eigentlich, …

... dass die Skipioniere Schneehaufen als Bremshilfen brauchten? Dass Hosen bei skifahrenden Damen als unschicklich galten? Und wussten Sie, dass die erste wirkliche Skilängsdurchquerung der Alpen 1971 auf Langlaufskiern gelang?
Von Uli Auffermann

70 Jahre Wolfgang Nairz – Der Bara Sahib

Wolfgang Nairz galt als begnadeter, vom Freigeist der 1970er-Jahre inspirierter Expeditionsleiter, der die ersten Österreicher auf den Gipfel des Everest führte. Heute fährt er mit dem Ballon durch die Tiroler Bergwelt und widmet sich Wohltätigkeitsprojekten für die Sherpas. 

Von Martin Grabner (Text)

Weihnachtszeit – Geschenkezeit

Passende Weihnachtsgeschenke für Bergfexe

Von Kurt Bernauer

Sigmund Freud & die entzückende Einsamkeit der Berge

Sigmund Freud, dessen 75. Sterbetags wir dieses Jahr gedenken, liebte die Berge des Salzkammerguts, Berchtesgadens und Südtirols als einsame Zufluchtsorte. Bei schwierigen Touren beging er allerdings „die Fehler aller Eifrigen“, wie sein Sohn berichtete.
Von Lutz Maurer

Schneeschnuh-Schnitteln

Im Großarler Ellmautal findet sich ein ideales Revier für eine Kombination aus einer kleinen Trappertour und einer zünftigen Schlittenpartie. „Schneeschuh- Schlitteln“ nennt sich diese Sportart für Familien, die die Stille ebenso schätzen wie eine pfundige Kufengaudi – und eine unmögliche Zungenbrecherei. 

Von Thomas Rambauske

Weitere Services & Specials:
* Bücher, Neuigkeiten, Termine, Kalender Info
* Getestete neue Produkte u. v. m.

Infos über das ABO und die div. Abo-Angebote: Das LAND der BERGE Abo-Erlebnis

Land der Berge 8/2014
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.