Oben die Alu-Version, in der Mitte die Carbon-Version (Pro) und unten die alte Alu-Version des Dynafit Vertical Stockes
20 August 2020

Test Dynafit Vertical Pro Stock

Einen Blick auf den superleichten und stabilen Carbon-Dreiteiler Vertical Pro von Dynafit

Es ist schon über drei Jahre her, als wir den Vertical Stock in der Aluminium-Ausführung von Dynafit bekommen haben. Dieser Stock begleitete uns sehr lange auf zahlreichen alpinen Klettertouren, bei denen wir den dreiteiligen Faltstock beim Abstieg nutzten. Test siehe: mehr…


Jetzt haben wir uns die Pro-Version dieses Faltstockes angeschaut und siehe da, dass was bei der ersten Version nicht so optimal war, wurde bei den neuen Vertical Stöcken von Dynafit verbessert! Es gibt jetzt eben einen Carbon-Stock – den sogenannten Vertical Pro, welcher doch deutlich leichter ist, als sein Aluminium Bruder.

Größtes Manko beim alten Modell war die dünne Handschlaufe, die mit zunehmenden Alter – der Stock war zwar schon komplett verbeult aber noch voll o.k. - durchgewetzt war. Beim neuen Vertical und Vertical Pro wurde genau diese Handschlaufe verbessert. Soll heißen stabiler ausgeführt und sogar austauschbar.

Der Dynafit Vertical Pro Faltstock neben unserem Kletterrucksack.
Unterwegs mit dem  Vertical Pro Stock unterhalb der Dreitorspitze im Wetterstein
Mit dem  Vertical Pro Stock beim Zustieg zu den Issplatten.
Der leichte Vertical Pro Stock ist für lange Touren ideal.
Der gefaltete Stock im Rucksack - von außen ist davon nicht wirklich etwas zu sehen.
Oben die Alu-Version, in der Mitte die Carbon-Version (Pro) und unten die alte Alu-Version des Dynafit Vertical Stockes
Gut zu sehen die neue (oben) Befestigung der Handschlaufe.
Die neue Schlaufe (oben) ist deutlich stabiler konstruiert.

Der Vertical Pro (der Carbonstock) hat einen kleinen Aluring, welcher nötig ist, um den Stock nach dem Zusammenstecken zu fixieren. Und siehe da – auch dieser Ring hat Vorteile, so rutscht der kleine Klettverschluss nicht mehr beim Gehen nach unten, sondern bleibt am obersten Element am Ring quasi hängen.

An der Griffform hat sich nichts geändert, auch die griffige Spitze und der Teller sind gleich geblieben. Die Handschlaufe wurde sowohl bei der Carbon- als auch bei der Aluminium-Version des Vertical Pro verändert! Der Stock ist ein tolles Ding und auch die Carbon-Ausführung macht bis dato einen sehr stabilen Eindruck.

Fazit bergsteigen.com: Wer für den Fußabstieg nach der Klettertour einen leichten, sehr klein verstaubaren Abstiegsstock sucht, findet im Vertical Pro von Dynafit eine perfekte Abstiegshilfe! Dynafit Vertical Pro

Fixlänge: 115, 120, 125, 130 und 135 cm

Gewicht: 152 Gramm

Preis: UVP 145 Euro

Webtipp: Dynafit

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.