Rechte Eisrinne

Eisklettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 80°  /  1+
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg2300 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 750 m  /  1550 Hm
3:00 Std.  /  10:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 4:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Schareck  (3123 m)
Charakter:

Schwerste der drei Eisrinnen am Schareck - bei Mitnahme von Kurzski ein tolles Bergabenteuer!

Die Rinne ist nur im zeitigen Frühjahr sinnvoll - der kl. Eisfall am Beginn sollte noch da sein.

Der Aufstieg zum Niedersachsenhaus ist unkompliziert und von der Hütte erreicht man relativ schnell den Einstieg.

Genaue Routenbeschreibung:

Am Einstieg wartet ein kurzer Eisfall, den man an der linken Seite erklettert. Dann ein Flachstück vor einer weiteren sehr kurzen (ca. 4m) Stufe - sollte in der zweiten Stufe kein Eis sein, kann man diese links umgehen (zuerst Firn, dann über ein Felsband 1+ in die Rinne zurückqueren).

Nach der zweiten Stufe ist die Rinne einfach (45°) - auch der Ausstieg ist problemlos. Oben über ein flaches Firnfeld zur Gipfelkuppe und die letzten Meter etwas steiler zum Kreuz hinauf.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Unbekannt

Ausrüstung:

Hochalpine Eistour. Kompl. Eisausrüstung und Seil sind erforderlich.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Unten ein kurzer Eisfall (WI 3) bzw. Umgehung der Stufe nach dem Eisfall links im Fels (1+), danach Rinne mit ca. 45°

Absicherung: 
Gut
Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz auf Strasse zum Naturfreundehaus Kolm-Saigurn und auf dem Niedersachsenhausweg zum Niedersachsenhaus aufsteigen. Nun kurz dem Weg 210 Richtung Gasteinertal folgen, dann aber gleich auf Steigspuren in den Bräuwinkel queren. Am Ende über Lawinenkegel zum kleinen Eisfall am Beginn der Rinne.

Höhe Einstieg: 

2300 m

Abstieg:

Für schlechtere Schifahrer: Beim Skigebiet auf der Rückseite abfahren, dann zur Fraganterscharte 2.754 m aufsteigen und zur Sonnblickskiroute abfahren. Dieser zum Naturfreundehaus Neubau und dann zum Naturfreundehaus Kolm-Saigurn folgen.

Mit den Ski für sehr gute Steilwandskifahrer die von unten gesehene linke Rinne hinunter.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Kompass: Gasteiner Tal Goldberggruppe Nr. 40 1: 50.000
AV-Karte Nr. 42 Sonnblick

Bemerkungen:

Nach Neuschneefaellen die Lawinengefahr nicht unterschätzen! Nur bei sicheren Verhältnissen mit Ski abfahren (vor allem durch die Rinne!)

Infostand: 

24.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über Zell am See/Bischofshofen/Taxenbach nach Rauris und über die mautpflichtige Straße zum Lenzanger Parkplatz.

Talort / Höhe:

Rauris  - 949 m

Bilder (16)

Übersicht

Übersicht, In rot die Rechte Eisrinne (grün zeigt die Umgehung der zweiten Stufe), in gelb die Mittlere Rinne (blau zeigt den rechten Ausstieg) und in viola die Linke Eisrinne., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Eisfall

Eisfall, Deutlich zu sehen der Eisfall zu Beginn., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Eisfall

Eisfall

Zustieg Hütte

Zustieg Hütte, Unter dem Niedersachsenhaus (sieht man am Grat), hier ist das Gelände etwas steiler., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg

Zustieg, Kurz vor dem Niedersachsenhaus mit Blick auf die drei Eisrinnen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Niedersachsenhaus

Niedersachsenhaus, Bei der Hütte..., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Lawine

Lawine, Beim Besuch im Mai 2005 löste sich ein Schneebrett vor dem Einstieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Eisfall

Eisfall, Der Eisfall bei sehr guten Verhältnissen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Eisfall

Eisfall, Der kleine Eisfall am Einstieg - hier schon etwas mitgenommen(Ende Mai 2005)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

2te Stufe

2te Stufe, Die zweite Stufe, kann man aber auch links umgehen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Umgehung 2te Stufe

Umgehung 2te Stufe, Blick zurück in die Umgehungsvariante., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Rinne

Rinne, In der Rinne - ca. im Mittelteil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Oberer Teil

Oberer Teil, Im oberen Teil der Rinne., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Ausstiegsbereich

Ausstiegsbereich, Der Ausstieg ist bei der Rechten Rinne einfach., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfel

Gipfel, Das flache Gletscherbecken am Ende der Rinne, hinten der Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Fraganter Scharte

Fraganter Scharte, Beim Gegenanstieg zur Fraganter Scharte, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.