Südwandwächter

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit M5  /  WI4+
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg3200 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 600 m  /  1100 Hm
4:00 Std.  /  7:30 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Großglockner  (3798 m)
Charakter:

Die Route befindet sich zwischen Stüdlgrat und Südgrat am Großglockner. Die Kletterei ist sehr schön, abwechslungsreich und in einer gewaltigen Kulisse. Es wechseln sich steile Eisstufen mit Felspassagen ab. Die Route hat das Potential zu einem Klassiker zu werden.

Genaue Routenbeschreibung:

Die ersten ca. 250 m über leichtes Stapfgelände (50°) bis zur ersten Eisstufe (WI2). Es folgt eine kurze Eis-/Schneestufe und dann die steile Eislänge (WI4+), diese können in einer langen 60 m Länge geklettert werden. Nach ca. 30 m Stapfen folgen zwei Mixedlängen. Die erste führt zuerst nach links über eine kleine Verschneidung (ca. 10 m) um dann wieder nach rechts in die Hauptrinne zu queren. Durch einen sehr engen Durchschlupf gelangt man nach weiteren 10 m zum Stand (rechte Seite, 3 Haken), ca. M5. Die zweite Länge führt durch die Rinne bis zum Stüdlgrat (ca. M4). Dort ca. 20 Meter abseilen in die Pillwaxrinne und über diese aufsteigen (50°). Dann nicht nach links in die Wand, sondern rechts über den logischen Aufschwung (WI4) und folglich wieder über Stapfgelände (50°) bis in die obere Glocknerscharte.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Matthias Wurzer und Vittorio Messini am 05.04.2016

Seillänge: 

2 x 60 m

Klemmkeile: 

Grundsort

Ausrüstung:

Es werden neben der Eisausrüstung 1 Satz Cams C4 0,3 - 3, 1 Satz Keile, evtl. ein kleines Sortiment Haken und 2 x 60m Halbseile benötigt.

Absicherung: 
Alpin
Zustieg zur Wand:

Von der Stüdlhütte auf dem Normalweg in Richtung Adlersruhe. Auf das Ködnitzkees und parallel zum Luisengrat direkt zur markanten Rinne gleich rechts vom Stüdlgrat.

Höhe Einstieg: 

3200 m

Abstieg:

Über den Großglockner Normalweg zurück zur Stüdlhütte.

Bemerkungen:

Alle geschlagenen Haken wurden belassen. Es lässt sich meist gut mit mobilen Sicherungsmitteln absichern.

Autor: 

Vittorio Messini

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der B108 von Lienz oder durch den Felbertauerntunnel nach Huben. Dort ins Kalser Tal abzweigen und bis nach Kals auffahren. In Kals über die mautpflichtige Straße zum Parkplatz beim Lucknerhaus. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Lienz und dem Bus nach Kals am Großglockner Lucknerhaus.

Talort / Höhe:

Kals am Großglockner  - 1324 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Stüdlhütte  - 2801 m

Bilder (15)

Fotos: Vittori Messini und Matthias Wurzer

Fotos: Vittori Messini und Matthias Wurzer

Der Südwandwächter (links) blickt in die Großglockner Südwand! (Foto: Georg Oberlohr)

Der Südwandwächter (links) blickt in die Großglockner Südwand! (Foto: Georg Oberlohr)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.