Brandlochsteig

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 2+
2+ obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 320 m
1:30 Std.  /  3:00 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Großer Hochkogel / Hohe Wand  (802 m)
Charakter:

Klassischer alpiner Anstieg in wunderschöner Umgebung, der infolge der "Revitalisierung" durch Thomas Behm wieder genußvoll zu begehen ist. Bei Überfüllung des Tirolersteigs gute Alternative zu diesem.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Vom Wandfußsteig zunächst in der Rinne etwa 150 m bis an die Hochkogelwand (1). Hier Beginn der eigentlichen Kletterei in Nische bei Baum.
1. SL (50m, 1+): Auf plattiger Rampe aufsteigende Rechtsquerung zu Stand.
2. SL (30m, 2+): Zuerst über einen plattigen Pfeiler, dann über ein steiles Wandl aufwärts zu Stand bei Baum in einem Winkel.
3. SL (40 m, 2+): Im Zick-Zack, stets dem Weg des geringsten Widerstandes folgend, über Wandstufen und eine schöne Verschneidung zu Stand bei Baum.
4. SL (50m, 2+): Kurz nach links aufwärts und mit Spreizschritt in erdiges Gelände und über Schrofen im steilen Wald zum Ausstieg knapp unter dem Kreuz am Hochkogel.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Unbekannt

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

4

Klemmkeile: 

ev. Grundsort.

Friends: 

ev. Grundsort.

Zustieg zur Wand:

Vom Sonnenuhrparkplatz zum WF-Steig. Diesen nach Westen verfolgen und vorbei am Großen Brandloch, bis zu breiter Schrofenrinne.

Höhe Einstieg: 

550 m

Abstieg:

Über die Krumme Ries zum Wandfußsteig und über diesen zurück.

Bemerkungen:

Die Route wurde 2007 von Thomas Behm geputzt, mit Bandschlingen und ein paar Haken versehen und etwas begradigt. Die Absicherung ist zwar alpin aber stets ausreichend. Klemmkeile und Friends kann man fast überall nach Belieben legen.

In den SU sind derzeit keine Bandschlingen sondern Schlingen aus Seilresten.

Infostand: 

01.10.2010

Autor: 

ht

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 - Wöllersdorf - Dreistetten - Stollhof - Mautstraße. Parkplatz bei erster Kehre (Sonnenuhrparkplatz).

Talort / Höhe:

Stollhof  - 459 m

Bilder (11)

Übersicht Gr. Hochkogel

Übersicht Gr. Hochkogel, rot = Brandlochsteig gelb = Zu- und Abstiege, Foto: Andreas Jentzsch

Schrofenrinne obehalb des WF-Steigesg

Schrofenrinne obehalb des WF-Steigesg , Foto: HT

Plattenrampe nach eigentlichem Einstieg

Plattenrampe nach eigentlichem Einstieg , Foto: HT

1. Stand

1. Stand , Foto: HT

Plattiger Pfeiler in der 2. SL

Plattiger Pfeiler in der 2. SL , Foto: HT

Schöne Platte nach Pfeiler in der 2. S

Schöne Platte nach Pfeiler in der 2. S , Foto: HT

Plattig geht es oberhalb weiter

Plattig geht es oberhalb weiter , Foto: HT

Dann folgt ein steiles gutgriffiges Wandstück

Dann folgt ein steiles gutgriffiges Wandstück , Foto: HT

Hier ist es recht luftig

Hier ist es recht luftig , Foto: HT

Die schöne Verschneidung in der vorletzten Seillänge

Die schöne Verschneidung in der vorletzten Seillänge , Foto: HT

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben