Feuer des Midgards

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
7- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 80 m
1:25 Std.  /  2:05 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:25 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:15 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Verlorener Turm
Charakter:

Die Route gehört zu den schönsten Überhangsrouten auf der Rax und ist in der 3. SL mehr als supersteil. Der Fels ist fest, superschön und die Absicherung ist auch sehr gut. Die Kletterei in der dritten SL führt über eine extrem überhängende geniale Kante und ist ein absoluter Ausdauerhammer. In der ersten Länge lauern aber gleich einige knifflige Wandstellen (Crux). Die zweite SL ist etwas leichter und führt genau unter die überhängende Wahnsinnskante (siehe Foto). Ab hier ist dann nur noch Durchhalten angesagt.

Der Verlorene Turm ist etwas für heisse Tage. Die Routen in der NO Wand liegen den ganzen Tag im Schatten.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Th. Behm und Th. Höglinger 200

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

Einfachseil 60 m, 12 Expr. Schlingen, zwei Bandschlingen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist sehr gut mit Bohrhaken gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7+ in der 1. und 3. SL, wobei es sich in der 3. SL um ein Ausdauerproblem handelt, dass man auf 7-/A0 reduzieren kann.

Zustieg zur Wand:

Höllental-Bundesstraße, Parkplatz beim Weichtalhaus. Von hier dem Ferdinand Mayer Weg 20 min folgen. Kurz bevor er in einen niedrigen Jungwald mündet geht es links zu den schon sichtbaren Felsen (Wandfuss).

Höhe Einstieg: 

700 m

Abstieg:

Am rechten Ende des Turmes (Steigspuren) kurz 5 m abklettern (III) und dann auf Rückseite zum Einstieg zurück (oder an der Rückseite des Turmes 1 x 40 m abseilen, auch Abseilen über die linke Nachbarroute "Vergessene Welt 8" möglich.

Stützpunkt:
Infostand: 

18.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto über die A2 und dann die S6 nach Gloggnitz und weiter über Reichenau ins Höllental zum Weichtalhaus.

Talort / Höhe:

Hirschwang  - 510 m

Bilder (10)

Wandübersicht Verl. Turm

Wandübersicht Verl. Turm, Feuer des Midgards = rot, Abstieg = hellblau, Foto: Andreas Jentzsch

Supersteil

Supersteil, ....vor der Crux ist die Tour superüberhängend., Foto: Georg Hetzendorfer

Crux

Crux, ...wartet kurz vor dem Stand., Foto: Georg Hetzendorfer

Thomas in der 1.Seillänge

Thomas in der 1.Seillänge, Einige technisch anspruchsvolle Stellen, Foto: Walter Kunstmann

2.Seillänge

2.Seillänge, Anfangs ein kräftiger Zug, super Seillänge !, Foto: Walter Kunstmann

3.Seillänge

3.Seillänge, Sie beginnt mit einem saftigen Überhang und setzt sich so als anspruchsvoller Ausdauerhammer fort., Foto: Walter Kunstmann

3.Seillänge

3.Seillänge, Thomas nach der Schlüsselstelle an der stark überhängenden Kante, Foto: Walter Kunstmann

4.Seillänge

4.Seillänge, Eine schöne Plattenkletterei als Ausklang, Foto: Walter Kunstmann

Abseilen über die Tour

Abseilen über die Tour, Eine luftige Abseilfahrt, Foto: Walter Kunstmann

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben