Herbstzeit

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 m
2:15 Std.  /  4:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Fleischbank-Nordgrat-Abbruch  (2186 m)
Charakter:

Schöne 4 Seillängen Route im zentralen Teil des Nordwandabbruches, etwas leichter als die danebenliegende "Neufundland" - die Route ist sehr gut gesichert.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

G. Schreder u. P. Gründler

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

14

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

50 m Doppelseil , 14 Expressschlingen und Helm.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6+, meist um 6-

Zustieg zur Wand:

Von der Griesener Alm in Richtung Stripsenjoch bis in den "Wildanger", das ist ein Flachstück vor der letzten Steigung zur Hütte. (Abzweigung des Eggersteiges in Richtung Ellmauer Tor). Nun dem Eggersteig folgen und unter die zentrale Wand abzweigen. (ca. 5 - 10 min vom Flachstück).

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Abseilen über die rechte Nebentour.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Eher etwas für den Hochsommer, nach längeren Regenfällen meist nass.


Stripsenjochhaus ("Strips"), dort bekommt man auch Infos über die anderen Routen im Umkreis der Hütte

Infostand: 

04.07.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der Inntalautobahn (Abfahrt Wörgl-Ost oder Kufstein-Süd) nach St. Johann und dort Richtung Kössen bis zur Griesenau. Nun weiter auf Mautstraße bis zur Griesener Alm. Von Deutschland aus kann man auch in Oberaudorf abfahren und über Walchsee - Kössen - Griesenau anreisen.

Talort / Höhe:

Griesenau  - 719 m

Bilder (6)

Übersicht

Übersicht, Die rote Tour - in grün die Neufundland., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Erste Länge

Erste Länge, In der ersten Seillänge, bei uns war es etwas feucht., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Rauhe Platten

Rauhe Platten, Meist gute Plattenkletterei., Foto: Axel Jetnzsch-Rabl

Ausstieg

Ausstieg, Am Ende wartet noch ein steiler gute Riss auf den Kletterer - hier ist er schon auf dem Grasband nach dem Riss., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Blick zur Strips

Blick zur Strips , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben