Morgenstern

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
7- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 m
1:30 Std.  /  3:05 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:55 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:40 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Burgstall  (900 m)
Charakter:

Die sicherlich schönste Tour am Burgstall in dieser Schwierigkeit, die von keinem geringeren als dem Grazer Bergland-Spezialisten Gerhard Grabner stammt. Der Fels ist kompakt und leicht überhängend (Foto). Die 3 Längen bieten Ausdauer-Wandkletterei vom Allerfeinsten. In der 1. SL dominiert steile Wandkletterei an kleinen Löchern. Die Crux in der 2. SL kommt kurz vor dem Stand, hier heißt es einfach durchbeißen (Foto). Die Absicherung ist sehr gut (HSA u. Bühler), doch ist die Tour nicht übersichert. Man muss den unteren 7 ten Grad schon klettern können.


Fazit, ein absolutes Muss für alle Grazer Bergland Kletterer. Bravo Gerhard und Hans!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Hans Rust u. Gerhard Grabner

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, Bandschlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Absicherung ist sehr gut (HSA u. Bühler), doch ist die Tour nicht übersichert.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz Bärenschütz auf dem Weg zur Bärenschützklamm taleinwärts über eine große und zwei kleine Brücken. Unmittelbar vor der dritten Brücke gerade weiter (die Brücke selbst führt nach rechts) und dem anfangs schmalen Steig bei 2 Hangrutschungen vorbei weiter folgen. Nach ca. 15 min. wird der Weg steiler, man erreicht eine Forststraße.


Links auf der Straße etwas bergab, nach ca. 100m beginnt rechts ein kleiner Steig, der zu einem einzeln stehenden, großen Felszacken hinaufführt. An diesem entweder rechts vorbei, eine steile erdige Rinne hinauf zu einem Felsspalt und durch diesen hindurch oder unter dem Felszacken links vorbei und dahinter steil hinauf in einen kleinen Waldsattel.


Der Einstieg ist ca. 5 m links der Steilen Minna. Anfangs sehr leicht bis zum 1. BH.

Höhe Einstieg: 

780 m

Abstieg:

Abseilen (siehe Topo! , Abseilstelle rechts unterhalb des Ausstieges) oder vom Ausstieg leicht rechts haltend eben im Wald weiter, bis man steil im Wald auf der Hinterseite des Burgstalls (N) auf kleinem Steig absteigen kann. Man kann direkt zum Forstweg oder zum Einstieg zurück absteigen. Weiter zurück über den Aufstiegsweg.

Infostand: 

12.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S 35 (Graz- Bruck) bei ihrem nördlichen Ende vor Mixnitz über die Murbrücke, beim neuen Kreisverkehr am Ortseingang rechts halten und nach ca. 60m links taleinwärts zum Parkplatz Bärenschützklamm abzweigen.

Talort / Höhe:

Mixnitz  - 447 m

Bilder (7)

Übersicht Gebiet Mixnitz

Übersicht Gebiet Mixnitz

Wandübersicht Burgstall

Wandübersicht Burgstall , Foto: Andreas Jentzsch

2. SL

2. SL

In der 1. SL

In der 1. SL, Die erste ist in den Schweren Touren am Burgstall oft, steile Lochplattenkletterei., Foto: Andreas Jentzsch

1. SL

1. SL, Kurz vor dem Abschlussüberhang in der ersten SL., Foto: Andreas Jentzsch

2. SL

2. SL, In der 2. SL geht es in Wahnsinns-überhänge. Super Fels. Kletterer: Werny Pucher, Foto: Andreas Jentzsch

3. SL

3. SL, Sie steht der 2. nur geringfügig nach., Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben