Wallfahrt

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
7- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 220 m
4:25 Std.  /  5:15 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Steinplatte  (1869 m)
Charakter:

Relativ neue Sportkletterroute, die vor allem im oberen Teil sehr schöne Kletterei aufweist. Der Einstieg läßt Plaisirherzen höher schlagen, mit engen Bohrhakenabstand zieht die Linie nach oben. Im oberen Teil sind die Abstände etwas weiter, aber durchaus noch vertretbar. Die Route ist gut mit Bohrhaken gesichert (für die dritte SL sollten sich schwache Vorsteiger eine Schlinge und einige Klemmkeile mitnehmen).

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

A.Stocker, L. Würtl, im sommer 1999

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

13

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

50m Doppelseil , 13 Expressschlingen, einige Bandschlingen, (KK-Sortiment inkl. Friends für das leichte Gelände in der 3 Seillänge...) und Helm !!!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7/7+ , meist aber um 7-

Zustieg zur Wand:

Von St. Johann oder Lofer nach Waidring. Hier kann man entweder mit der Seilbahn oder über eine Mautstraße auf die Steinplatte fahren.


Seilbahn: Von der Bergstation über den Gamssteig zum Wandfuß und zum Vorbau queren.

Mautstraße: Vom Parkplatz "Skigebiet Steinplatte" zur Stalleralm und weiter auf dem Wanderweg in Richtung Wemeteigenalm. Am Ende der Forststraße - nach dem man unter der Gondelbahn hindurch ist - zweigt links ein Steiglein hinauf - diesem bis zum Wandfuß folgen.

Nun quert man die Wand nach rechts bis man an einem Latschendurchsetzten Vorbau auf den Einstieg trifft.

Höhe Einstieg: 

1550 m

Abstieg:

Über die Route abseilen. Im unteren Teil genau über die Route (nicht direkt durch die Latschen, dort bleibt das Seil hängen).

Infostand: 

02.07.2004

Autor: 

A+A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der Inntalautobahn (Abfahrt Kufstein-Süd) nach St.Johann und weiter nach Waidring. Von Salzburg über das "Kleine Deutsche Eck" über Lofer nach Waidring. Die Höhenstraße beginnt nicht unweit der kaum zu übersehenden Seilbahnstation.

Talort / Höhe:

Waidring  - 778 m

Bilder (3)

Übersicht

Übersicht, Bei D - direkt am Weg ein Pfeiler bei Latschen - zu beginn gute Absicherung!, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Im oberen Teil

Im oberen Teil

Im oberen Teil

Im oberen Teil, Im unteren und oberen Teil kommen ganz gute Seillängen !, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben