Fürenwand Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 600 Hm  /  765 Hm
2:30 Std.  /  3:15 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:15 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Hundschuft  (1844 m)
Charakter:

„Stairway to heaven“ wird dieser Klettersteig im lokalen Klettersteigfolder genannt. Zu Recht, denn er ist sicherlich das Highlight im Klettersteig-Eldorado- Engelberg. Kein anderer der fünf Steige, in der zwischen Bergriesen eingebetteten Enklave, kommt der Fürenwand-Ferrata an Steilheit und Schwierigkeit gleich - zu kompakt ist der Fels in der 600 Meter hohen Fürenhochflue. Der Steig ist konstant schwierig und hat am Ende ein Highlight, eine knapp 30 Meter hohe und leicht überhängende Strickleiter. Die Tour ist zwar talnah und hat eine gute Seilbahnanbindung, dennoch sollten Anfänger und Höhenängstliche die Finger davon lassen, denn man braucht eine große Portion Armkraft und eine stabile Psyche, um den Aufstieg an den hunderten Trittstiften durch die senkrechte Wand auch richtig genießen zu können. Es gibt keinen Fluchtweg auf der gesamten Strecke, doch zurückschauen lohnt sich beim Klettern allemal, da man die imposante Nordwand des Titlis (3238 m) stets im Rücken hat.

Genaue Routenbeschreibung:

Route: An der Einstiegsleiter (B) hinauf, dann über den Vorbau (A/B u. B) unter eine steile Verschneidung, die man direkt (C/D) überwindet. An deren Ende folgt eine 15 m lange Leiter (B/C), bevor es rechts hinauf in eine Plattenzone geht, die senkrecht, aber mit vielen Trittstiften (B und C) bis auf das Jägerband führt. Auf dem Band (Grat) hinauf (A/B) bis zum oberen Ende, dann nach rechts zu einer Nische mit einer Bank. Eine glatte Platte (B/C) leitet unter das nächste Dach (C/D) und über eine sehr ausgesetzte Wandpassage (C und B/C) klettert man hinauf auf ein kleines Band. Von dort linkshaltend über weniger steile Platten (bis B/C) zur nächsten Überhangzone. Diese sehr steile Passage überwindet man mit einer 30 m hohen leicht überhängenden Strickleiter (D) - sicher das Highlight der Tour. Es folgt noch eine etwas exponierte Querung (C), bevor es gemütlich (B/C und B) hinauf zum Ausstieg geht.

Ausrüstung:

Kompl. Klettersteigausrüstung und Helm – für Schwächere Sicherungsseil.

Zustieg zur Wand:

Von der Talstation der Fürenalpbahn folgt man der Straße Richtung Herrenrüti. Auf ca. 1140 m weist ein blauer Wegweiser (Klettersteig-Fürenwand) nach links auf den blau-weiß-blau markierten Weg, dem man in einigen Zickzacks zum Einstieg (Tafel 1240 m) folgt.

Abstieg:

Vom Ausstieg in wenigen Minuten zur Bergstation/Bergrestaurant Fürenalp und mit der Seilbahn ins Tal. Zu Fuß: Von der Fürenalp nordwestl. in Richtung Alpe Dagenstal, kurz davor zweigt man aber links hinunter nach Undrist Stafel ab. Von dort hinunter nach Stalden (mit einem schönen Wasserfall) und zurück zur Talstation Fürenalp (2 Std.).

Kartenmaterial:

Swisstopo 1191 Engelberg; 245 T Stans

Bemerkungen:

Trotz der Seilbahnnähe ein ernstzunehmender Klettersteig, der sich insbesondere durch seine Ausgesetztheit auszeichnet. Die Wand liegt am Vormittag lange im Schatten. Der Klettersteig ist sicher nichts für Einsteiger und Höhenängstliche! Wer danach Zeit hat, sollte dem Kloster (Schaukäserei) in Engelberg einen Besuch abstatten.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Engelberg: A2 bis Stans Süd und nach Süden bis Engelberg. Von dort bis an das Talende zur Talstation der Fürenalpbahn. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn nach Engelberg und vom Bahnhof mit dem Bus zur Talstation.

Talort / Höhe:

Engelberg  - 1004 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Talstation Fürenalpbahn  - 1080 m

Bilder (16)

Fürenwand Klettersteig Übersicht

Fürenwand Klettersteig Übersicht

Begonnen wird die Tour bei der Talstation der Luftseilbahn (Fürenwand Klettersteig).

Begonnen wird die Tour bei der Talstation der Luftseilbahn (Fürenwand Klettersteig).

Beim Zustieg zum Fürenwand Klettersteig.

Beim Zustieg zum Fürenwand Klettersteig.

Beim Vorbau unterhalb der Verschneidung (Fürenwand Klettersteig).

Beim Vorbau unterhalb der Verschneidung (Fürenwand Klettersteig).

In der sehr steilen Verschneidung (Fürenwand Klettersteig).

In der sehr steilen Verschneidung (Fürenwand Klettersteig).

Gewaltige Platten mit vielen Klammern (Fürenwand Klettersteig).

Gewaltige Platten mit vielen Klammern (Fürenwand Klettersteig).

Ausgesetzte Wandstelle mit tollem Bergpanorama (Fürenwand Klettersteig).

Ausgesetzte Wandstelle mit tollem Bergpanorama (Fürenwand Klettersteig).

Blick in Richtung Engelberg (Fürenwand Klettersteig).

Blick in Richtung Engelberg (Fürenwand Klettersteig).

Steilstück nach dem leichten Grat im Mittelteil (Fürenwand Klettersteig).

Steilstück nach dem leichten Grat im Mittelteil (Fürenwand Klettersteig).

Plattenquerung im oberen Wandteil (Fürenwand Klettersteig).

Plattenquerung im oberen Wandteil (Fürenwand Klettersteig).

Unter der Schlüsselstelle - die freihängende Seilleiter des Fürenwand Klettersteiges.

Unter der Schlüsselstelle - die freihängende Seilleiter des Fürenwand Klettersteiges.

Am Ende der Seilleiter (Fürenwand Klettersteig).

Am Ende der Seilleiter (Fürenwand Klettersteig).

Die Seilleiter ist anhaltend D (Fürenwand Klettersteig).

Die Seilleiter ist anhaltend D (Fürenwand Klettersteig).

Ausgesetzte Querung nach der Seilleiter (Fürenwand Klettersteig).

Ausgesetzte Querung nach der Seilleiter (Fürenwand Klettersteig).

Beim Weg in Richtung Seilbahn (Fürenwand Klettersteig).

Beim Weg in Richtung Seilbahn (Fürenwand Klettersteig).

Auf dem "Gipfel", dahinter die Fürenalp mit der Seilbahnstation (Fürenwand Klettersteig).

Auf dem "Gipfel", dahinter die Fürenalp mit der Seilbahnstation (Fürenwand Klettersteig).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.