Bockgrube - Direkte Einfahrt

Skitour
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit2  /  4
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Aufstieg
Aufstieg1240 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit3:00 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schneeberg  (2061 m)
Charakter:

Tolle und enge Steilabfahrt in die Bockgrube. Durch die südseitige Lage herrschen hier im Vergleich zu den Riesen oft gute Firnbedingungen. Die Bockgrube ist eine nette Alternative vom Klosterwappen (Funkstation) aus. Die Abfahrt ist sehr steil und nur dem Spezialisten vorbehalten. Sie erfolgt in direkter Falllinie vom Klosterwappen und folgt dann etwas orographisch links einer sehr engen Rinne (siehe Übersicht). Bei wenig Schnee gibt es Unterbrechungsstellen, die umgangen werden müssen. Aufstieg erfolgt über die "normale" Bockgrube (ca. 1 h bis zur Fischerhütte).

Fazit: Eng, steil und sonnig!


Bei zu geringer Tageserwärmung ist auch Vorsicht geboten, da die Rinne dann meist vereist ist. Am besten, man geht diese zuerst im Aufstieg um die Verhältnisse abzuchecken!

Genaue Routenbeschreibung:

Aufstieg:
Von Losenheim

a) Über den Fadensteig: Vom Sessellift in Losenheim über die Skipiste bis zur Sparbacherhütte und vor dieser links über den markierten Fadensteig aufs Hochplateau zur Fischerhütte und weiter zum Klosterwappen.


b) Zahnradbahn: Ab Ende April können gehfaule Firnratten auch mit der Zahnradbahn auffahren. Von der Bergstation geht es dann in einer Stunde über Damböckhaus und Fischerhütte zur Einfahrt.

c) Über den Wurzengraben

Abfahrt:
Von der Einfahrt ca. 150 m steil (35°) hinab, bis die Ries breiter wird. Nun weiter bis zum Nördl. Grafenstieg. Von hier je nach Aufstiegswahl a) oder c) weiter.

Abfahrt: 

1240 Hm

Bemerkungen:

Vorsicht beim Aufstieg über den Fadensteig. Oft vereist und ohne Steigeisen kaum machbar!

Bei zu geringer Tageserwärmung ist auch in der Bockgrube Vorsicht geboten, da die Rinne dann meist vereist ist.

Infostand: 

31.12.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die Suedautobahn bis nach Wr. Neustadt West (Schneeberg ist angeschrieben) nach Puchberg am Schneeberg. Von dort nach Losenheim bis zur Talstation des Sesselliftes.

Talort / Höhe:

Puchberg am Schneeberg  - 585 m

Bilder (4)

Übersicht Bockgrube

Übersicht Bockgrube, Die Direkte Einfahrt geht genau von höchsten Punkt hinunter. Rechts davon der Aufsteig bzw. die Normale Abfahrt., Foto: Andreas Jentzsch

Tiefblick

Tiefblick, Direkt vom Gipfel geht es in die Tiefe, Foto: Andreas Jentzsch

Engstelle

Engstelle, Sie bildet die Schlüsselstelle, Foto: Andreas Jentzsch

Linke Variante

Linke Variante, ..(orographisch, dh. von oben gesehen) ist nicht ganz so steil wie die Dir. Variante in der Gipfelfalllinie., Foto: Andreas Jentzshc

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben