23 Oktober 2009

14 x 8000er Frau Entscheidung 2010?

Nachdem die Südkoreanerin Eun-Sun Oh ihren zweiten Gipfelversuch abbrechen musste, geht es in die nächste Saison…

Die Südkoreanerin Eun-Sun Oh hat ihren zweiten Gipfelversuch an der Annapurna (8091m) wegen Schlechtwetter abgebrochen und wird es nicht mehr versuchen. Eun-Sun Oh wird im Frühjahr ihren letzten 8000er erneut versuchen.

Genauso scheiterte vor wenigen Tagen die Spaniern Edurne Pasaban an der Südseite der Shisha Pangma (8027) am schlechten Wetter. Es war bereits ihr vierter Versuch am Sisha Pangma. Edurne möchte aber nächstes Frühjahr Annapurna und Shisha Pagnma im Doppelpack machen.

Gerlinde Kaltenbrunner plant, nächstes Jahr gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Dujmovits auf den höchsten Berg der Erde zu steigen. Danach fehlt ihr nur noch der K2.

Erstes 8000er Paar?

Die Italienerin Nives Meori mag mit elf 8000ern (ihr fehlen noch Annapurna, Makalu und Kangchendzönga) vielleicht schon etwas abgeschlagen wirken, doch steht ihr ein ganz anderer Titel bevor. Sie könnte nämlich mit ihrem Mann Romano Bennet, wegen dem sie im übrigen auch dieses Frühjahr die Besteigung der Annapurna abgebrochen hat, das erste Ehepaar sein, das gemeinsam auf allen 14 8000ern stand, werden.

Stilfrage

Einzig Gerlinde Kaltenbrunner und Nives Meori sind ohne Sauerstoff auf all ihren 8000ern gestanden. Bei Eun-Sun Oh ist Sauerstoff und ein riesiger Apparat mit unzähligen Trägern und Helikoptern etc. im Einsatz. Nur so war es ihr möglich bis zu vier 8000er in einem Jahr zu ersteigen. Nives und Romano pflegen den puristischsten Stil, indem sie auf Träger und auf Sauerstoff verzichten.

Webtipps:

oes.chosun.com (auf Koreanisch!)

www.edurnepasaban.net

www.gerlindekaltenbrunner.at

www.nivesmeroi.it

Edurne Pasaban
Gerlinde Kaltenbrunner
Das 8000er Paar Romano Benet und Nives Meroi. Foto: Arch. Benet/Meroi
Eun-Sun Oh © Black Yak


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.