26 August 2013

Christian Stangl geht wieder zum K2

Nachdem der Steirer vor wenigen Tagen "in geheimer Mission“ den Kanchenzönga bezwang, zieht es ihn wieder zum K2..

+ Video

Völlig unbemerkt von den Medien bezwang der Österreicher laut Oberösterreichischen Nachrichten am 20. Mai den mit 8.586 m dritthöchsten Berg der Erde von der Küste aus. Über eine Skyrunning-Bestzeit ist nichts bekannt. Dafür verrät Christian, dass er im Juli wieder zum K2 will.

Christian Stangl erlangte im August 2010 besondere Berühmtheit als er vorgab, als einziger erster Bergsteiger seit 2008 den Gipfel des K2 erreicht zu haben und zur Untermauerung dieser Behauptung auch ein Gipfelfoto vorlegte. Wenige Tage später war aber klar, dass es sich hierbei um den vielleicht größten Betrug in der gesamten Bergsteigergeschichte handelte und das Foto gefälscht war (mehr dazu).

Nachdem diese Sache öffentlich wurde und die gesamte Bergwelt Christian verteufelte, tauchte er mehrere Monate von der öffentlichen Bühne ab und meldet sich nun mit der Besteigung des Kantsch wieder bravourös zurück.

Christian Stangl - Summit Kanchenjunga 8.586m - 20th May 2011

<iframe width="455" height="289" src="http://www.youtube.com/embed/aV7nQ4avcIQ?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Der K2 (8611m) gilt als der schwierigste 8000er (c) Alfred Schreilechner
Christian Stangl (c) mammut.ch


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.