18 April 2019

David Lama und Hansjörg Auer von Lawine verschüttet

Bei einer Tour in Kanada wurden David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley von einer großen Lawine erfasst, die Rettungsmannschaften sehen wenig Hoffnung.

Die beiden Tiroler Spitzenalpinisten Hansjörg Auer und David Lama sind vor kurzem in Kanada von einer großen Lawine erfasst worden. Laut Zeitungsmeldungen soll auch noch ein amerikanischer Topalpinist in ihrer Gruppe dabei gewesen sein, laut Medien soll es sich um Jess Roskelley handeln. Es wurde versucht, die verunfallten Alpinisten aus der Luft zu orten, derzeit scheint die Suche noch in Gang zu sein. 

Mittlerweile sind etwas mehr Informationen bekannt, über das Verbleiben der drei Bergsteiger kann man aber immer noch keine genauen Angaben machen. Ein Suchflug hat einen sehr großen Lawinenkegel gefunden und aus der Luft allem Anschein nach Kletterausrüstung und teilverschüttete Personen ausgemacht. Bei den aktuell sehr schlechten Wetterverhältnissen kann aber nicht mehr gemacht werden, ein Rettungseinsatz am Boden ist aktuell nicht möglich.

Die Regionalzeitung The Spokesman Review berichtet, dass die Suchaktion durch die Verständigung der Rettungsmannschaften durch den Vater von Jess Roskelley begonnen hat (da sich sein Sohn nicht bei ihm gemeldet hatte und auch nicht mehr erreichbar war). Der Unfall soll sich unterhalb der Ostwand des Howse Peak zugetragen haben, der Lawinenabgang dürfte sich am Mittwoch ereignet haben. Die Besatzung des Suchfluges geht anhand der vorgefundenen Szenerie laut Medienberichten nicht davon aus, dass es Überlebende gibt. 

Es bleibt in diesen schweren Stunden nur zu hoffen, dass sich an diesem traurigen Stand der Dinge vielleicht doch noch irgend etwas ändert.. 

Looking back to move forward

Ein gerade vor zwei Tagen veröffentlichter Video Clip, in dem David Lama sein Bergjahr 2018 Revue passieren lässt …

David Lama und Hansjörg Auer von Lawine verschüttet


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.