21 Januar 2009

Erfolg am Kwangde Shar, 6093m

Gipfelerfolg und Neutour im zweiten Anlauf für Ines Papert bei der Kwangde Lho – (Women`s) Expedition …

Ziel der Expedition war die 1300m hohe und überaus steile Nordwand des Kwangde, die von spektakulären Eis-und Mixedlinien durchzogen wird. Mit der Winter-Besteigung des Kwangde Lho Gipfels über eine neue Route, stellten sich Ines Papert und die Kanadierinnen Audrey Gariepy und Jen Olson als erstes Frauenteam einer technisch äußerst anspruchsvollen Herausforderung.

Erster Versuch am Kwangde Lho

Aufgrund der eher schwierigen Eisbedingungen und mit -20° sehr tiefen Temperaturen am Kwangde Lho entschied sich das Team für eine Kombination bereits bestehender Routen, am rechten Teil der Nordwand (s. Foto). Jen, Audrey und Ines kletterten vom 1. - 3. Jänner durch die schwierige Wand bis das Missgeschick geschah: „Leider wurden die Bedingungen immer schwieriger, das Eis dünner, der Fels brüchiger" berichtet Ines. Die drei Frauen klettern dennoch bis zum höchsten Punkt der Nordwand auf 5850 m und entscheiden sich dann für den schmerzhaften Rückzug. „Es fehlten uns noch ca. 300 Höhenmeter zum Gipfel, auch hier sehr wenig Eis.“

Kwangde Lho Bi-sexual Expedition

Für Jen und Audrey war nach diesem Versuch Schluss.Erschöpft und mit leichten Erfrierungen treten sie ihre geplante Rückreise nach Kanada an. Ines verlängerte jedoch den Rückflug und fand im Expeditionsphotographen Cory Richards einen zwar nicht weiblichen:) aber vertrauensvollen Partner.

"Make your jokes....laugh it up. Yup, thats right...me, Cory, the photographer, is now taking a seat on the "women's" expedition. For those of you who don't know...I am not a woman (Ines insisted that I post a picture because "Cory could be a girls name for sure...") scherzt er im Expeditionsblog.

Vier bitterkalte Tage

Karl Gabl meldet Temperaturen bis - 25 Grad und Jetstream bis 100km. Da der Wind in dieser Jahreszeit normal in Nepal ist, warten Ines und Cory nicht länger und versuchten das Beste daraus zu machen und stiegen in die Wand ein. Nach drei Biwaknächten, die sie ohne Zelt in der Wand verbringen mußten, da sie in der steilen Wand nirgends einen Platz dafür fanden, und 1300 anspruchsvollster Kletterei bei eisiger Kälte erreichen sie am 17.1. den Gipfel des Kwangde Shar. „Nach einigen noch anspruchsvollen Stellen und Seillängen erreichen wir um 14.30 Uhr unser lang ersehntes Ziel, den schmalen Gipfel des Kwangde Shar, 6093m. Die Tränen der Freude gefrieren zu Eis in meinem Gesicht. Ich muss schnell einen sicheren Standplatz bauen, denn der Sturm nimmt uns den schmalen aber sicheren Boden unter den Füssen. Cory kommt nach, und wir fallen uns wortlos in die Arme.“

Den geplanten direkten Ausstieg zum Gipfel über die Headwall mussten sie aufgrund des nicht vorhandenen Eises abbrechen.

Schwieriger Abstieg

Ines und Cory beginnen sofort mit dem Abstieg. Das Hauptproblem waren für sie dabei die vom Sturm verblasenen Seile. "Dass es bei dem Sturm schwierig wird, ohne Probleme den Berg zu verlassen war uns klar. Aber das sich die Seile (vom Wind verblasen) bei jeder Gelegenheit verhängen, treibt uns fast zum Wahnsinn. Jeder von uns ist einmal gefordert, wieder aufzusteigen und die verhängten Seile zu “retten” schreibt Ines im Expeditionsblog. Entsprechend lange dauert es, bis sie wieder bei Camp 3 sind, einer Felslucke. Nach einer weiteren unbequemen und kalten Nacht erreichen sie glücklich das Basecamp.

RouteninfoCobra Norte

Berg: Kwangde Shar 6093 m Nordwand / Himalaya

Routename: "Cobra Norte"

Routenlänge: Höhendifferenz 1300m

Schwierigkeit: TD, M8, WI5 scarry (R) und kalt!!! Delaminiertes Sneis (Mischung aus Schnee und eis, schwierig abzusichern aber gut kletterbar)

ErstbegeherIn: Ines Papert und Cory Richards 14. - 17.1.2009

Sonstiges: letztes drittel klettern wir über die Franzosenroute zum Gipfel

Webtipps:

www.winterinnepal.blogspot.com - die Expeditions Website

www.ines-papert.de

Beim ersten Versuch in der Kwangde Shar Nordwand © Ines Papert
Liftoff - Tag eins in der Neutour in der Kwangde Shar Nordwand © Cory Richards
Ines beim Biwakplatz in der Nordwand © Cory Richards
Ines auf dem Gipfel des Kwangde Shar, 6093m © Cory Richards
Cory auf dem Gipfel des Kwangde Shar, 6093m © Ines Papert
Die Neue Tour in der Shar Nordwand © Ines Papert
Route des 1. Versuchs in der Kwangde Shar Nordwand  © Ines Papert


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.