24 Mai 2010

Gerlinde Kaltenbrunner auf dem Mount Everest

Gerlinde Kaltenbrunner erreicht um 14.00 Uhr den Gipfel des Mount Everest!

In der Nacht hatte Ralf entschieden nicht mit zum Gipfel zu starten - eine Erkältung lies für ihn leider keinen Versuch zu. Er hat im letzten Lager auf ca. 8300 m auf Gerlinde gewartet. Gerlinde startete noch in der Nacht wie geplant zum Gipfel.

Nach geglücktem Aufstieg erreichte Gerlinde noch am frühen Nachmittag nepalesischer Zeit den Gipfel des Everest ohne Zuhilfenahme von künstlichem Sauerstoff! Um ca. 14:00 Uhr MESZ dann der erlösende Anruf: Gerlinde ist wohlbehalten zurück im letzten Lager. Gerlinde und Ralf möchten nach kurzer Rast und etwas Aufwärmen noch so weit als möglich in Richtung Basislager absteigen.

Für Gerlinde Kaltenbrunner ist der Mount Everest ihr 13ter 8000er, den sie ohne Zuhilfenahme von künstlichem Sauerstoff bestiegen hat. Gerlinde fehlt jetzt nur noch der K2 um ihre beeindruckende 8000er-Sammlung zu komplettieren. Wie hoch die sauerstofflose Besteigung des Everest in der Fachwelt bewertet wird, sieht man z.B. an der Newsflash-Headline von Explorersweb „Everest newsflash: No-O2 summits - Gerlinde bags her 13th 8000er!“

Gerlinde befindet sich derzeit mit Ralf auf dem Abstieg und wird sich dann mit einem ausführlichen Bericht über ihre erfolgreiche Everst-Besteigung aus dem Basislager melden.

bergsteigen.at gratuliert sehr herzlich!!

Webtipp:

Gerlinde Kaltenbrunner

Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits auf dem Everest Nordsattel Nordsattel © Ralf Dujmovits
Die Nordwand des Mt. Everest © Ralf Dujmovits www.amical.de
Gerlinde Kaltenbrunner © Ralf Dujmovits www.amical.de


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.