Gerlinde Kaltenbrunner, Photograph: Ralf Dujmovits/National Geograph
18 Juni 2012

Gerlinde Kaltenbrunner ist „Explorer of the Year“ 2012

Die National Geographic Society hat den „Explorer of the Year"-Award 2012 an die Österreichische Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner verliehen.

Als erster Frau gelang der 41-jährigen Österreicherin die Besteigung der 14 höchsten Berge der Welt ohne künstlichen Sauerstoff. Die Preisverleihung fand im Rahmen des zweitägigen Forschungssymposiums der National Geographic Society in Washington statt.

Mit 23 gelingt Gerlinde Kaltenbrunner ihr erster Achttausender, der Broad Peak Vorgipfel in Pakistan. Am 23. August 2011 erreicht Gerlinde im Dritten Anlaufa den Gipfel des K2- ihr letzter Achttausender (mehr).

Obwohl der Südkoreanerin Oh Eu Sun alle 14 Achttausender als erste Besteigen ist Kaltenbrunners Leistung um ein Vielfaches höher einzuschätzen, da Oh Sun sowohl Sauerstoff verwendete als auch mittels Hubschrauberunterstützung mehrere 8000er im Schnelldurchgang bestieg. Gleichzeitig gilt Oh Suns Besteigung des Kangchendzönga als strittig (mehr).

bergstiegen.at gratuliert Gerlinde jedenfalls herzlich zu dieser Auszeichnung!

Gerlinde Kaltenbrunner,  Photograph: Ralf Dujmovits/National Geograph
Gerlinde Kaltenbrunner ist überglücklich, den Gipfel des K2 erreicht zu haben.  Photograph: Maxut Zhumayev/National Geograph


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.