11 Januar 2007

Preisanstieg an der Everest Nordseite 2007

Für 2007 müssen Expeditionen an der Nordseite mit stark erhöhten Permitpreisen rechnen.

Bedingt durch einen Megaevent, bei dem das Olympische Feuer im Zuge der Austragung der Olympischen Spiele 2008 in Peking auch auf den Everest getragen werden soll, muss bereits 2007 Geld gesammelt werden. Willkommener Ansprechpartner bei der Geldbeschaffung sind natürlich die ausländischen Bergsteiger.

Preisliste 2007:

Permit: 4900,- Dollar pro Person, unabhängig von der Teamgröße! Der Mengenrabatt ab 10 Personen von 4000,-/Person ist damit dahin.

Sherpas: Sie kosten 1700,- Dollar und damit 500,- Dollar mehr als 2006.

Koch: Auch das Küchenpersonal kostet nun 1100,- Dollar pro Person (plus 300,- gegenüber 2006).

Trotz der Permiterhöhung ist China noch immer knapp halb so teuer wie die leichtere nepalesische Südseite, die sich mit 10.000,- Dollar zu Buche schlägt.

Mehr Qualität statt Tote

Es sollen nur noch Alpinisten an den Berg gelassen werden, die bereits vorher über 8000 Meter im Himalaja waren und alpine Erfahrung besitzen. Auch sollen künftig nur noch gut ausgerüstete Teams am Berg unterwegs sein.

Es dürfte 2008 im Zuge des geplanten Staffellaufes (eine 50 Mann starke Expedition will das Feuer unbedingt auf den Gipfel tragen) auch zu div. Einschränkungen am Everest kommen.

Ein komplettes Verbot, den Gipfel 2008 über die Nordseite zu besteigen, wurde schon von einigen Medien verbreitet, es ist aber noch nicht offiziell bestätigt.

Webtipps:

www.mounteverest.net - gute Seite zum Everest

www.laserer-alpin.at - die Page vom österreichischen Seven Summit Mann Walter Laserer

www.mary-woodbridge.co.uk - hier könnt Ihr Euch einige echte Trainingstipps holen:-)

Everest Nordseite. Foto: Christian Stangl, www.skyrunning.at
Auf der jetzt schon deutlich teureren Südseite ändert sich wenig. Foto: www.laserer-alpin.at
Sherpas im Everest BC, Foto www.laserer-alpin.at
Für ein Gipfelfoto braucht man jetzt eine noch dickere Brieftasche. Foto: Walter Laserer auf dem Gipfel www.laserer-alpin.at


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.