17 März 2015

150 Jahre Matterhorn-Erstbesteigung: Jubiläumsfeier in Zermatt

Das Schweizer Bergdorf Zermatt feiert das ganze Jahr lang mit einem spektakulären Jubiläumsprogramm die Erstbesteigung des Matterhorns.

Das Schweizer Bergdorf Zermatt feiert das ganze Jahr lang mit einem spektakulären Jubiläumsprogramm die Erstbesteigung des Matterhorns. 

Vor 150 Jahren, am 14. Juli 1865, gelang dem Briten Edward Whymper zusammen mit seiner 7er-Seilschaft die Erstbesteigung des letzten Viertausenders der Alpen. Sie wagten den Aufstieg über den Hörnligrat auf die Schulter und wichen weiter oben, wo sich heute die Fixseile befinden, auf die Nordwand aus. Edward Whymper erreichte den Gipfel zuerst, dicht gefolgt von dem Bergführer Michel Croz, Reverend Charles Hudson, Lord Francis Douglas, D. Robert Hadow und den zermatter Bergführern Peter Taugwalder Vater und Peter Taugwalder Sohn. Die Geschichte ist bekannt: Was glorreich begann, endete in einer Tragödie. Beim Abstieg verunglückten vier Mitglieder der Seilschaft und stürzten tödlich ab. Hadow, Hudson und Croz wurden am nächsten Tag von Rettungsmannschaften geborgen, die Leiche von Lord Francis Douglas wurde nie gefunden.

Feierliches Jubiläum in Zermatt
Was bleibt, ist das historische Datum. Wie schon zum runden 100-jährigen und zum 125-jährigen wird auch das 150-jährige Jubiläum mit einem spektakulären Programm gefeiert. Die Vorbereitungen für das Spektakel, das mit unzähligen großen wie kleinen Angeboten, Veranstaltungen und Feiern aufwartet, laufen seit gut zwei Jahren. Kurdirektor Daniel Luggen verspricht, das diesjährige Jubiläumsprogramm werde einen Meilenstein setzen, wie in der in Gemeindezeitung Zermatt Inside zu lesen war. Die ganze Gemeinde ist mit aufgerufen, Veranstaltungen auf die Beine zu stellen und zum Programm beizutragen. Im vielfältigen Jubiläumsprogramm sollen alle Aspekte vorkommen, von der Unterhaltung bis zur Auseinandersetzung mit ernsthaften Themen.
Dieser Anspruch spiegelte sich auch gleich beim Auftakt des Jubiläums wieder, der bereits am 13. Februar gefeiert wurde. Beim Eröffnungskonzert auf dem Zermatter Marktplatz waren nach der feierlichen Matterhorn-Hymne auch Frieda von ABBA, Dan Daniell und zermatter Jugendliche zu hören. Über das ganze Jubiläumsjahr hinweg folgen zahlreiche Highlights (hier geht es zum vollständigen Programm).

Festivitätenwoche rund um den Tag der Erstbesteigung
Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist selbstverständlich der 14. Juli 1865, an dem der 150. Jahrestag der Erstbesteigung gefeiert wird. Das geschichtsträchtige Datum wird von einer ganzen Festivitätenwoche (10. – 19. Juli) begleitet, in der besonders viele Veranstaltungen die Besucher locken.
Ein großes Dorffest versammelt ab dem 11. Juli 2015 Einheimische und Besucher zu Musik und Unterhaltung. Einige Höhenmeter weiter oben wird derweil einer der großen Stätten des Alpinimus, die legendäre Hörnlihütte direkt am Fuße des Matterhorns, feierlich neu eröffnet und eingesegnet. Seit 1880 dient sie zahlreichen Bergsteigern als Ausgangspunkt für die Besteigung. Nach aufwendigen Bauarbeiten erstrahlt das „Hörnli“ 2015 in neuem und modernem Glanz. Nach einem Ruhetag am 14. Juli, an dem aus Respekt vor den Opfern der Erstbesteigung keine Besteigung des Matterhorns unternommen werden soll, laden zahlreiche Gratisangebote sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger sowie Kinder ein, die alpine Bergwelt zu entdecken.

Ein historischer Dorfrundgang zur Erstbesteigung
Eine besondere Möglichkeit, den historischen Ereignissen um den 14. Juli 1865 die Spur zu kommen, ist der inszenierte Dorfrundgang „Erstbesteigung Matterhorn“. Der Theaterverein Zaniglas (St. Nikolaus) führt in einem gleichermaßen spannenden wie informativen Rundgang durch das Dorf und lässt die Geschichte der legendären Seilschaft um Edward Whymper lebendig werden. Die Führung wird während der gesamten Sommermonate von Juni bis September angeboten.

The Matterhorn Story
Eine ebenso vielversprechende Inszenierung erwartet die Besucher mit dem Freilichttheaterstück „The Matterhorn Story“. Das Freilichttheater Riffelberg befindet sich auf 2.582 Höhenmetern und ist somit das am höchsten gelegene Theater Europas – mit einer unvergleichlichen Naturkulisse mit Panoramablick auf das Matterhorn. In drei Sprachen (Walliserdeutsch, Hochdeutsch und Englisch) lässt das Stück die dramatische Erstbesteigung des Matterhorns wieder aufleben. Die Aufführungen finden täglich von Anfang Juli bis Ende September statt.

Kurzentschlossen ins alpinistische Vergnügen
Das Bergdorf Zermatt ist das ganze Jahr über eine beliebtes Reiseziel: im Sommer zum Klettern, Wandern und Ausspannen in frischer Alpenluft, im Winter für den Wintersport in bester Lage. Auch wenn für das Jubiläumsjahr ein besonders großer Ansturm von Besuchern erwartet wird, ist die tourismuserfahrene Gemeinde bestens vorbereitet. Ein Besuch der Jubiläumsfeierlichkeiten in Zermatt lohnt sich also auch für Kurzentschlossene: Eine unkomplizierte Anreise und komfortable Unterbringung in einem der über 130 Hotels und Pensionen der Gemeinde sind auch kurzfristig noch bequem und pauschal zu ergattern.  Das majestätische Matterhorn hat seit den 150 Jahren seit seiner Erstbesteigung nichts an Faszination und Anziehungskraft verloren. Das Jubiläumsjahr 2015 ist eine wunderbare Gelegenheit, seinem Ruf zu folgen. 

Webtipp: 

Zermatt

Matterhorn Hörnligrat (Tourenbeschreibung und Topo)

Das Matterhorn
Ein altes Holzhaus in Zermatt
Das Matterhorn im Abendlicht
Auf dem Hörnligrat
Blick zur Matterhorn-Nordwand
Das Matterhorn, in der Mitte der Hörnligrat.


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.