14 August 2004

Aktionstag Kaunertaler Gletscher !

Eine private Gruppe von Bergsteigern und Naturfreunden hat sich entschlossen, am 14. August einen Aktions- und Informationstag im Kaunertal zu organisieren.

Aktions- & Erkundungstag am Kaunertaler Gletscher

In seltener Einmütigkeit haben Tiroler ÖVP gemeinsam mit SPÖ und FPÖ die Prinzipien des Gletscherschutzes außer Kraft gesetzt und allen Seilbahnbetreibern, Großhoteliers und Investoren ein Zeichen gesetzt: Vorbei ist die Zeit der Beschränkung und des Naturschutzes. Wenn wir daher unsere Berge in ihrer ursprünglichen Schönheit erhalten wollen, müssen wir zur Selbsthilfe greifen!

Die Zerstörung unserer Gletscher können wir aber nur verhindern, wenn wir die betroffene Bevölkerung davon überzeugen, dass diese Projekte die allgemeine Entwicklung in unserern Tälern keineswegs in dem Maße fördern, wie von Seiten der Tourismusverbände und Seilbahnunternehmer immer vorgegaukelt. Wir müssen daher zeigen, dass es andere und bessere Möglichkeiten einer langfristigen wirtschaftlichen Entwicklung gibt, ohne dabei das eigene Kapital, nämlich die unberührte Natur, zu zerstören.

Wir sind eine private Gruppe von Bergsteigern und Naturfreunden, die sich daher entschlossen haben, am 14. August einen Aktions- und Informationstag im Kaunertal zu organisieren. Der Termin ist im Übrigen zugleich der Tag der Internationalen Feuer in den Alpen, einer alpenübergreifenden Aktion zum Schutz der alpinen Natur - siehe auch www.feuerindenalpen.org

Unser Anliegen steht voll und ganz im Zeichen des Natur- und Gletscherschutzes. Trotzdem möchten wir - idealistisch wie wir sind - versuchen, die starren Fronten der letzten Jahre durch Eigeninitiative zu durchbrechen und einen Austausch über das Für und Wider der geplanten Erschließungen der Gletscher im Kaunertal und Pitztal zu erreichen. In erster Linie wollen wir aber auf unser Anliegen, die Bewahrung der Natur, aufmerksam machen.

Wir brauchen für diese Veranstaltung jede Unterstützung!

Zuallererst möglichst viele Teilnehmer: Jeder, dem der Schutz unserer Natur gegen die Seilbahnlobby ein Anliegen ist, soll am 14. August teilnehmen. Je mehr wir sind umso machtvoller ist unser Zeichen!

Mailt daher diesen Aufruf an alle, die ihr kennt und denen Naturschutz wichtig ist.

Beteiligt euch an unserer Diskussion und helft uns, dass diese Veranstaltung ein Erfolg wird!

Es ist noch ein Haufen zu organisieren, im Anhang findet ihr dazu eine Liste. Wer uns helfen möchte, aber auch wer teilnehmen möchte: bitte einfach ein mail an info@gletscherschutz.at

Wir haben unter der Kto.Nr. 414-023-940 bei der BTV, BLZ 16000, Stichwort "Gletscherschutz" ein Spendenkonto eingerichtet. Jede Spende hilft uns bei der Organisation der Veranstaltung. Die aktuellen Stände und Ausgaben veröffentlichen wir auf unserer Homepage.

Regelmäßige Infos gibt's unter www.gletscherschutz.at

Fragen und Anregungen bitte an info@gletscherschutz.at

Das Programm soll folgendermaßen aussehen:

Termin:

Samstag, 14. August 2004, ab circa 8:30 Uhr

Ort:

Kaunertal (nähe Parkplatz Kaunertaler Gletscherbahn), Falginjoch (Kaunertaler Gletscher), evtl. Weißseespitze. Wichtig: Wir werden versuchen, Fahrgemeinschaften zu bilden, damit wir nicht die Natur verstinken und um uns einen Teil der Maut zu sparen. Treffpunkt am Parkplatz vor der Mautstation (wird noch genauer bekannt gegeben)

Ablauf:

Aufbau eines Infozeltes am Fuße der Weißseespitze (nähe Parkplatz Gletscherbahn). Hier soll sowohl der Talbevölkerung als auch den Gegnern des Projekts die Gelegenheit gegeben werden, sich über die geplanten Maßnahmen zu informieren und Position zu beziehen. Ziel ist ein allgemeiner Meinungsaustausch und eine Vermittlung der "gegensätzlichen Positionen".

Gemeinsames Frühstück und Proklamation unseres Standpunktes. (ca. 9:30)

Gemeinsame Begehung aufs Falginjoch (Abmarsch ca. 10:00)

Wenn möglich wird eine kleine Gruppe privat auf den Gipfel der Weißseespitze aufsteigen um dort eine kurze Begleitveranstaltung abzuhalten.

Gipfelveranstaltung mit "Bergpredigt" und Live-Musik (natürlich unplugged)

Entzünden eines symbolischen Feuers im Rahmen der gleichzeitig stattfindenden Internationalen Alpenfeuer

Abschlusskundgebung am Parkplatz der Gletscherbahnen bzw. beim Infozelt (ca. 16:00).

Was wir für den Aktionstag noch dringend brauchen

Transportkapazität für Material: Vans, Kleinbusse, Kombis,

Notstromaggregat, Tische, Zelte oder Partyzelte, Kombis und Kleinbusse für Fahrgemeinschaften von Feichten zum Parkplatz (30 km, Mautstraße), offen ist auch noch die Frage der Toiletten

Da es ausserordentlich schwierig ist - Budget, Genehmigungen, Zusagen usw. - diese Veranstaltung bis ins Detail vorauszuplanen, bitten wir alle, dies als vorläufiges Programm anzusehen. Wir werden regelmäßig auf unserer Homepage unter www.gletscherschutz.at alle Änderungen und Ergänzungen bekanntgeben.

Wichtig: Da wir uns im Hochgebirge befinden ist es unbedingt notwendig, hochtourentaugliche Kleidung und Ausrüstung mitzunehmen. Das Falginjoch ist ohne besondere Ausrüstung in etwa 40 Minuten erreichbar, die Besteigung der Weißseespitze erfordert aber alpine Erfahung und Ausrüstung (Steigeisen, Pickel, Seil).

Infos von: Anderas Focke, Innsbruck

Aktionstag Kaunertaler Gletscher !


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.