Andreas Riesner † 8.02.2012Andreas Riesner † 8.02.2012
08 Februar 2022

Andi Riesner - das Hochkalter-Lawinenunglück vor 10 Jahren

Vor zehn Jahren verunglückte unser Freund und Tourenpartner Andreas Riesner am Hochkalter in einer Lawine - inkl. BR-Podcast

Einige werden Andi Riesner vermutlich nicht kennen, viele bergsteigen.com Leser wissen aber noch recht gut über den jungen Alpinisten aus Salzburg bescheid. Ihn zog es in die Berge und diese waren seine ganz große Leidenschaft – fast akribisch führte Andi Buch über seine gemachten Bergfahrten, Kletter- und Skitouren. Anfangs waren es Bücher, die er mit Text und Fotos füllte, später las man im Internet auf seiner Webseite riesner.at, bei bergsteigen.com und auf Facebook über seine Erfolge am Berg.

Vor zehn Jahren, am 8. 2. 2012 traf uns die Nachricht wie ein Steinschlag aus gewaltiger Höhe, Andi Riesner war bei der Skiabfahrt vom Hochkalter durch eine Lawine gestorben. Obwohl die Jahre - jetzt schon ein Jahrzehnt – vergingen, bei vielen Touren denkt man immer wieder an Andi. Seine Herzlichkeit und Lockerheit, sein Humor, aber auch sein alpinistischer Instinkt ist das, was von ihm in unseren Köpfen zurückgeblieben ist und was wir bei unseren Touren schmerzlich vermissen. Aber das Schicksal wollte es so und so steht Andi im Grunde immer einen Gipfel höher über uns.

Andreas Riesner † 8.02.2012
Andi Riesner in der Watzmann Ostwand
Andi Riesner beim Ausstieg aus der Schermberg-Nordwand
Andi Riesner beim Aufstieg auf die Hackenköpfe (Wilder Kaiser)
Andi Riesner bei der Tuxer Alpen Durchquerung

Zum zehnten Jahrestag des Hochkalter-Unglücks hat auch der Bayrische Rundfunk das Thema aufgegriffen und mit „Andis letzte Abfahrt“ einen gelungenen Podcast über Andi Riesner gemacht. Man erfährt darin viel über den Menschen, seinen Werdegang zum leidenschaftlichen Bergsteiger und auch viel Privates. Final wird natürlich das Hochkalter-Lawinenunglück genau dargestellt und sogar der Inhalt des Helmcam-Speicherchips veröffentlicht.

Hört euch den Podcast einfach an, es geht um einen wirklich feinen Menschen, welcher das Bergsteigen mit einer gewaltigen Leidenschaft praktizierte. Tourenpartner hatten/haben wir viele, keiner kam aber an diesen Mix aus humoristischer Menschlichkeit und alpinen Können heran. Leider wurde Andis genialer Aufstieg durch die Wand des Lebens durch ein Lawinenunglück viel zu früh abgebrochen.

Infos:

Webseite von Andi Riesner: www.riesner.at

Ausführlicher Bericht vom BR-Lawienwarndienst über den 8.2.2012: mehr....

BR-Podcast "Andis letzte Spur": mehr ...



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.