29 Mai 2005

Angela Eiter siegt beim ihrem Heimweltcup !

Angela Eiter zeigt auch zu Hause was Sache ist - sie gewinnt in Imst !

Falvio Crespi siegt bei den Herren

Kletterweltcup in der Kletterhalle Imst und alles war auf einen Sieg von Angela Eiter eingestellt. Doch der Medienrummel im Vorfeld hat der Arzlerin offensichtlich nicht geschadet.

Nach dem Halbfinale lag sie auf Rang 4 und alles glaubte schon, dass nun der Weg zum Sieg nicht mehr möglich sein wird. Es hing an der Finalroute und diese hatte es in sich. Tomo Cesen (Slowenien) und sein Routensetzerteam hatten eine selektive, schwere und lange Route durch die Kletterhalle Imst gebaut.

Angela Eiter als einzige bis zum Umlenker

Es war einzig Angela Eiter (ÖAV Imst) vorbehalten, diese Tour bis zur letzten Expressschlinge, die das TOP bedeutet, durchzusteigen. Sandrin Levet (F) scheiterte nur knapp darunter und auch die Slowenin Maja Vidmar fiel kurz unterm Top aus der Wand.

Für Angela Eiter ist dies der 3. Weltcupsieg in Folge und dass ihr das vor dem eigenen Publikum gelang war sensationell! Das Publikum, in der bis auf dem letzten Platz gefüllte Kletterhalle Imst, bedankte sich für die Leistung mit entsprechender Begeisterung.

Kilian Fischhuber bei den Herren auf Platz 6

Katharina Saurwein (ÖAV Innsbruck) wird 8. und kommt einem Monat vor dem Weltmeisterschaft schon so langsam in Form.

Bei den Herren überraschte aus österreichischer Sicht Kilian Fischhuber (ÖAV Waidhofen) mit dem 6. Rang und zeigt, dass Imst für ihn anscheinend ein ideales Umfeld für tolle Leistungen auch im Lead bietet. Bei der WM in München wird er allerdings auf Grund des Programms auf den Lead verzichten und sich voll auf das Bouldern konzentrieren.

Für 2006 ist vorerst einmal kein Weltcup in Imst geplant, denn im August 2006 wird die Jugendweltmeisterschaft durchgeführt, ehe für 2007 wieder ein Weltcup angesetzt ist.

Das Ergebnis von Imst:

Damen:

1. Angela Eiter ÖAV Imst

2. Sandrine Levet Frankreich

3. Maja Vidmar Slowenien

8. Katharina Saurwein ÖAV Innsbruck

17. Anna Stöhr ÖAV Innsbruck

18. Barbara Bacher ÖAV Innerötztal

26. Gerda Raffetseder NF Steyregg

37. Barbara Schranz ÖAV Landeck

41. Martina Harnisch ÖAV Innsbruck

Herren:

1. Flavio Crespi Italien

2. Ramon Julian Puigblanque Spanien

3. Patxi Usobiaga Spanien

6. Kilian Fischhuber ÖAV Waidhofen

21. Reinhard Fichtinger ÖAV Zwettl

35. Andreas Pfanner ÖAV Bregenz

40. Thomas Neyer ÖAV Innsbruck

40. Mario Kuess ÖAV Innsbruck

48. Roland Wagner NF Salzburg

48. Amann Mark ÖAV Hohenems

50. Jürgen Reis ÖAV Dornbirn

55. Günter Unterrainer ÖAV Kufstein

58. Konrad Buchauer ÖAV Bregenz

Weitere Ergebnisse: wettkampf.sportzentrum.at

Text: Knabl Helmut

Katharina Saurwein am Zapfen in der Finalroute
Angela Eiter beim Zapfen
Angela Eiter nach dem Zapfen in der Finalroute
Angela Eiter im oberen Teil der Finalroute
Kilian Fischhuber in der Finalroute
Die Sieger von Imst - in der Mitte die strahlende Angela Eiter
Angela Eiter und Katharina Saurwein beim Besichtigen der Finalroute
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.