Aspects – Geschichten aus dem Lawinengelände
12 Januar 2022

Aspects – Geschichten aus dem Lawinengelände

Die erfahrenen Schweizer Freerider Forrest und Lake Schorderet erzählen, was geschah, als ein perfekter Tag in einer Lawinenrettung endete.

In den Bergen bleibt keine Entscheidung folgenlos und wir können aus jeder Lawine etwas lernen. Als Gemeinschaft von Schneebegeisterten können wir diese Geschichten nutzen, um zu lernen, wie wir in Zukunft mehr Sicherheit gewährleisten können.

Die Begeisterung treibt uns an, aber Phänomene wie «Powder-Panik» und «Gipfelfieber» können dazu führen, dass gute Laune und Adrenalin uns verleiten und wir wichtige Sicherheitsaspekte ausblenden. Der Austausch vertraulicher Details von Vorfällen, bei denen d

Am 20. März 2021 wachen die beiden Schweizer Freerider Forrest und Lake Schorderet begeistert auf. Nach zwei Monaten ohne nennenswerten Schneefall in den Alpen liegt an diesem Morgen frischer Pulverschnee. Was als perfekter Tag beginnt, endet in einer Lawine, die Lake vollständig begräbt.

Welche Lehren für die Sicherheit können wir daraus ziehen?

Wie Forrest gezeigt hat, kann eine formale Ausbildung für die schnelle Suche und Rettung Leben retten. Überprüfe immer, dass du die vier wichtigsten Ausrüstungsgegenstände dabei hast, dass sie gut zugänglich und einsatzbereit sind: LVS, Sonde, Schaufel, Airbag. Und achte immer auf die Wettervorhersage und auf Anzeichen von Instabilität.

Dies eine Rolle spielte, ermöglicht uns, diese zu untersuchen und zu reflektieren, damit wir versuchen können, sie in Zukunft zu vermeiden.


Aspects – Geschichten aus dem Lawinengelände
Aspects – Geschichten aus dem Lawinengelände


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.