Hansjörg Mair beim Durchstieg der Route.
18 Februar 2010

Calimero am Stiel

Hansjörg Mair und Benni Falbesoner kletterten am Wochenende einen außergewöhnlichen Eisfall im Zillergrund.

Die AustriAlpin-Teammitglieder sind die ersten Wiederholer des anspruchs-vollen Eiszapfens im Schwierigkeitsgrad Wi6+

An diesem Wochenende konnte ich gemeinsam mit Benni Falbesoner einen traumhaften Eisfall im Zillertal klettern. Wir spekulierten Anfangs noch mit einer Erstbegehung, da ich wusste, dass dieser Fall noch nie den Boden berührt hatte.

Allerdings trafen wir anschließend im Gasthaus einen der Ersbegeher, nämlich Bernhard Schiestl. Er hat uns berichtet, dass er diesen Fall vor etwa drei Wochen mit Much Mayer erstbegangen hat. Naja, dachten wir uns, erste Wiederholung passt auch – zudem konnte ich das Teil in einem Stück klettern. Die beiden Erstbegeher machten zwei Seillängen daraus.

70 Meter, 60 davon sage und schreibe 90 Grad steil, mit teilweise sehr anspruchsvollen Passagen. Ein wahrhaft sagenhafter Zapfen, der seinesgeleichen sucht! Ich denke, die Bilder sprechen für sich... Calimero heißt er und steht oberhalb der Häuslingarena im Zillergrund.

Unser Bewertungsvorschlag: Wi6+

Text: Hansjörg Mair Fotos: Hansjörg/Falbesoner

Webtipp:AustriAlpin

Hansjörg Mair beim Durchstieg der Route.
Hansjörg Mair beim Durchstieg der Route.
Benni Falbesoner in Calimero
Der Zapfen in der Gesamtansicht
AustriAlpin
Benni Falbesoner in Calimero


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.