Kilian Fischhuber komplettierte das gute österreichische Ergebnis (Rang 3)
26 Juni 2006

David Lama gewinnt auch beim Bouldern !

Sensationssieg für David Lama beim Weltcup in Hall/Tirol....

Fest in David Lama´s Händen scheinen die Kletterweltcupbewerbe zu sein. Dort wo er antritt steht er am Podest. 2. beim Vorstieg in Puurs, Sieger beim Vorstieg in Dresden und Sieg beim Boulderweltcup in seiner Heimat, in Hall/ Tirol.

David ging eigentlich nur an den Start, um dann auch bei der Europameisterschaft in Ekaterinaburg starten zu dürfen. Nun feierte er einen seiner größten, weil überraschenden, Triumphe. Vor eigenem Publikum ganz oben zu stehen und die Bundeshymne zu hören löste selbst bei den oft "cool" auftretenden David Lama Rührung aus.

Spitzenplätze für die Österreicher

Der erste Boulderweltcup, der je in Österreich ausgetragen wurde, hat aber nicht nur mit David Lama einen Höhepunkt erlebt. Großartig auch die Leistungen der weiteren Österreicher. Mit Kilian Fischhuber wurde das Siegerpodest erstmals von 2 österreichischen Herren besetz. Wo sonst die Kletterer aus Frankreich sich die Plätze streitig machen, standen plötzlich Österreicher in der Überzahl. Bei den Damen hat Anna Stöhr mit dem 4. Rang wieder einen Topplatz erreicht.

Gelungen auch die Veranstaltung.

Mit dem Salzlager Hall hat der ÖAV Hall einen idealen Standort gefunden und dem Team des Alpenvereins ist es gelungen einen erstklassigen Bewerb auszurichten. Sollte sich der ÖAV Hall für einen Boulderweltcup im Jahr 2007 bewerben, wird der Internationale Verband auch den Zuschlag erteilen, denn Kletterer, UIAA Climbing Delegierter Dr. Wabel und auch die internationalen Schiedsrichter waren voll des Lobes und befürworten eine Fortsetzung.

Das Ergebnis:

Herren:

1. David Lama – Österreich (ÖAV)

2. Jerome Meyer – Frankreich

3. Kilian Fischhuber – Österreich (ÖAV)

14. Emanuel Moosburger – ÖAV

21. Lukas Ennemoser – ÖAV

33. Roland Wagner – NF

35. Heiko Wilhelm - ÖAV

54. Kornelius Obleitner - ÖAV

Damen:

1. Olga Bibik - Russland

2. Yulia Abramchuk – Russland

3. Juliette Danion – Frankreich

4. Anna Stöhr – ÖAV Innsbruck

13. Barbara Bacher – ÖAV Innerötztal

14. Angela Eiter – ÖAV Imst

19. Sabine Bacher – ÖAV Innerötztal

23. Katharina Saurwein – ÖAV Innsbruck

27. Martina Harnisch – ÖAV Innsbruck

30. Barbara Zangerl – ÖAV Landeck

35. Sabine Knabl – ÖAV Imst

37. Nina Arch – ÖAV Innsbruck

Text: Helmut Knabl; Fotos: Andy Knabl

Webtipp:

Salzlager

Alpenverein

Kilian Fischhuber komplettierte das gute österreichische Ergebnis (Rang 3)
Die Sieger von Hall
Alpenverein
David Lama auf dem Weg zum ersten Bouldertitel


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.