Markus Bendler holt sich das Tripple - die Form stimmt vor der kommenden Weltmeisterschaft in Busteni (Rom).
01 Februar 2011

Der Icefight geht an Markus Bendler

Erneuter Sieg beim „Icefight“ 2011 in Rabenstein /Südtirol für Markus Bendler ...

Bereits zum dritten Mal in Folge versammelte sich die gesamte Eiskletter-Weltelite im 200 Seelen Dorf Rabenstein im hinteren Passeiertal. Die dortige Eiskletteranlage die zu den besten der Welt zählt, war nach 2009 und 2010 wieder Kulisse für den bekannten Eiskletterbewerb „The Icefight“, welcher in dieser Form sicherlich den hochkarätigsten Eiskletter-Wettbewerb neben der Weltcup- Serie darstellt.

Mit dabei war auch der Schwendter Eiskletter-Weltmeister Markus Bendler, welcher nach einem grippalen Infekt mitsamt Fieber, als geschwächter Favorit in Südtirol anreiste.

Eine Woche vor der WM in Rumänien galt dieser Bewerb als letzter Gradmesser vor dem wichtigsten Wettkampf der Saison. Dementsprechend heiß waren alle Aspiranten auf den Sieg.

Bendler setzte sich allerdings bereits in der Qualifikationsrunde eindeutig gegen die harte Konkurrenz durch und setzte seine Dominanz auch im Halbfinale fort.

Im Finale gelang es ihm seine Leistung vor den mehr als Tausend Zuschauern nochmals zu steigern und sich gegen den zweitplatzierten Ex-Weltmeister Evgeny Kryvosheitsev aus der Ukraine um sagenhafte zwei Minuten abzusetzen.

Dabei gelang dem Tiroler mit dem dritten Sieg in Folge beim „Icefight“ ein lupenreiner Hattrick. Die Vorzeichen für die bevorstehende WM am Wochenende sind somit für den Weltcup-Führenden ausgezeichnet.

Text&Fotos: Bernhard Kogler

Mehr Infos auf: www.eisklettern.it

Markus Bendler holt sich das Tripple -  die Form stimmt vor der kommenden Weltmeisterschaft in Busteni (Rom).
Markus Bendler beim Icefight


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.