23 September 2014

Der wahre 10. Grad - Legendario

Nach zwei vergeblichen Angriffstagen gelang Zehetner der komplette Durchstieg durch die stark überhängende Mitterwand/ Fuchslochgraben am Kampenwandmassiv.

Nach zwei vergeblichen Tagen in der Wand gelang am 27.6.2014 dem 25-jährigen Stefan Rose zusammen mit Klaus Zehetner die komplette Durchsteigung der Mitterwand am Kampenwandmassiv. Ihre Kletterroute tauften sie auf den Namen Legendario - dem Namen einer legendären spanischen Spirituose.

Stefan Rose konnte die 4 Seillängen-Route frei klettern, jedoch nur mit einer Verschnaufpause in der Schlüsselseillänge. Eine sportliche Rotpunktbegehung steht daher noch aus. Klaus Zehetners Stellungnahme zu dieser Route war, dass sie für ihn viel zu schwer sei, um sie frei zu klettern. 

Mit dem Titel - der wahre 10. Grad - wollen die beiden Erstbegeher auf ihren fairen Erschließungsstil aufmerksam machen, auf den sie großen Wert legen. Jetzt, am Ende dieses verregneten Sommers geben die beiden Bayern ihre Route frei für potentielle Wiederholer. Stefan Rose muss aus beruflichen Gründen für ein halbes Jahr nach Kanada und hat daher die Projektierung für eine Rotpunktbegehung aufgegeben - vielleicht glingt diese ja schon den ersten Wiederholern.

Infos zur Route:

Die 4 Seillänge ist komplett mit Bohrhaken ausgestattet. Der Routenname ist am Einstieg angeschrieben . Am Ausstieg befindet sich ein Wandbuch. Der Zustieg (siehe Kletterführer Bayrische Alpen) von Hohenaschau/ Seilbahntalstadion aus dauert nur dauert etwa 1 Stunde. Der Abstieg erfolgt durch abseilen über die Route. Für eine Wiederholung reichen 9 Expresschlingen und ein 50 Meter Einfachseil .

Am Ziel angekommen
Beim Abseilen
Topo


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.