Chris Sharma in La Rambla Original, Fotos: Hannes Raudner-Hiebler
05 Dezember 2006

Edu Marin und Chris Sharma wiederholen 'La Rambla Original' 9a+ (11+)

Eine der schwersten Routen der Welt bekommt die 2. u. 3. Begehung; mit Fotos und Video.

Der erste Streich gelingt dem jungen Spanier Edu Marin, der schon vor zwei Jahren ganz knapp dran war, die Tour durchzusteigen. Nachdem er den Weltcup 2006 an 7ter Stelle beendet hatte, ging es mit Daniel Andrada, Dave Graham und Yuji Hirayama gleich nach Suirana, um sich an dem Testpice zu versuchen. Am 30.11. war es dann soweit und Edu erreichte den Umlenker. Davor gelang dem 21-jährigen noch die Begehung von `Estado Critico’ (9a) und `A Muerte` 8c+/9a.

Wenig später stellt der Amerikaner Chris Sharma wieder sein großartiges Talent unter Beweis und ringt der 40 m langen Tour die dritte Begehung ab.`La Rambla Original` hat große Ähnlichkeit mit einer von Chris erstbegangenen Tour in Ceuse, 'Realisation' (9a+). Beide Touren entstanden aus Verlängerungen von bestehenden Toprouten.

Routeninfo: La Rambla Original 9a+ /11+

Die Route wurde 1994 von Alex Huber erstbegangen und endete nach 3/4 der Wandhöhe bei einem großen Henkel. Alex bewertete die Tour damals mit 8c+ (11-). Im Jahr 2003 gelang dem Spanier Ramón Julián Puigblanque der Durchstieg der gesamten Linie. Er warf für die mit 17 Express gesicherten 40 überhängenden Meter den Grad 9a+ (11+)aus.

Webtipps:

Video La Rambla Original - das den Erstbegeher Ramon in der Route zeigt.

Realisation 9a+ - Bericht plus Video der 3. Begehung durch Patxi Usobiaga

Alexander Huber - mehr über den deutschen Superkletterer mit vielen Links

Chris Sharma in La Rambla Original, Fotos: Hannes Raudner-Hiebler
Chris Sharma flasht eine 8b in Suirana, Fotos: Hannes Raudner-Hiebler
Der Sektor 'La Rambla', Fotos: Hannes Raudner-Hiebler
Chris Sharma in La Rambla Original, Fotos: Hannes Raudner-Hiebler


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.