25 September 2008

"El Cambio" 9- free solo

Der 17-jährige Michi Wohlleben steigt nach nur vier Auscheckversuchen die Frankenjuratour ohne Seil durch....

Das Frankenjura ist schon immer mein Lieblingsklettergebiet, die Kletterei, meine Freunde, die Stressfreiheit, dort spiel meist alles perfekt zusammen. Nach langer Zeit war ich am Wochenende mal wieder dort.

In meinem Kopf spukte es schon lange herum einmal eine Route im 8-en oder 9-en Schwierigkeitsgrad Free Solo zu klettern. Wir waren am Samstag (20.09.2008) am Naifertaler Klettergarten und ich versuchte eine Route im unteren neunten Grad, sie lag mir sehr gut und ich konnte sie sofort klettern.

Am Umlenker angelangt, kam mir dann wieder der Gedanke vom Free Solo Klettern. Ich überlegte kurz und nach mehrfachem auschecken viel mir die Route immer leichter und irgendwann spürte ich es, ich musste diese Tour Free Solo klettern! Ich machte eine kurze Pause, kletterte sie noch mal und checkte sie ein letztes mal aus, es passte alles.

Ich war total fixiert, nach ca. 45 Minuten Pause, stieg ich in die Tour ein, am ersten Zug war ich noch relativ nervös, aber dann lief alles wie vom Band, ein Zug nach dem anderen und nach 2 Minuten war ich am Ausstieg.

Ich denke die Route ist mit 9- eher leicht bewertet (Angaben nach dem Frankenjura Führer von Schwertner), allerdings ist die Schlüsselstelle knapp 10 Meter über dem Boden und das „Mikado“ aus Baumstämmen ist nicht gerade ein absprungfreundlicher Landeplatz, schon gar nicht, wenn man aus 10 Metern Höhe hinunter segelt – Holzfällerarbeiten und Crashpads waren nicht drin. .

Mich Wohlleben wir unterstützt von

www.nuefna.de

www.rockpillars.com

www.ocun.com

www.deuter.com

www.alpenverein.com

Webtipps:

Papis kleiner Liebling" (M11) by Michi Wohlleben + Video

Hochbetrieb am Eiger

Michi beim Schlüsselzug
Michi am Ausstieg der Tour
Michi kurz vor dem Durchstieg


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.