Blick zur Hinterkaiserfeldenalm - in Zukunft vielleicht mit dicker Forststraße
26 Juni 2012

Forststraßen Invasion im Wilden Kaiser

Helft mit die Wanderwege im Kaisergebirge zu erhalten ...

Das von vielen Kletterern geschätzte Kaisertal, welches früher nur zu Fuß über den sog. Kaiseraufstieg (Holztreppe) erreichbar war, ist ja seit ca. 4 Jahren durch einen 800 m langen Tunnel an das Verkehrsnetz angeschlossen. Hauptargument war die Brandbekämpfung die vorher fast nicht möglich war, da die Einsatzkräfte zu spät vor Ort waren.

Viel wurde im Vorfeld diskutiert und es kamen Ängste auf, dass der Verkehr in dem Naturschutzgebiet Kaisergebirge zunehmen werde. Fakt ist, dass durch den Tunnel neue Forststraßen im Naturschutzgebiet errichtet werden , die dann mit schweren LKW's befahren werden können. Die Straßen sind laut Gemeinde Kufstein für die Waldbewirtschaftung und den Quellschutz nötig.

Wie schon beim Tunnel in das Kaisertal steigt auch beim "Forststraßen Projekt" der Alpenverein auf die Barrikaden, da die AV-Steige Nr. 811, 827, 836 (beliebte Wanderwege) zu breiten Forststraßen umgebaut werden sollen. Naturgemäß wird mit solchen Forststraßen auch der Verkehr zunehmen - neben der Waldbewirtschaftung werden diese Straßen dann auch vermehrt von Jägern genutzt.

Der Alpenverein Kufstein bittet auf seiner Internetseite um Unterstützung, eure Stimme hilft evtl. den ein oder anderen Wanderweg so schön zu erhalten wie er derzeit ist.

Unterschriften Aktion mit Landkarte, Infos und Abstimmungs-Link:mehr ...

Blick zur Hinterkaiserfeldenalm - in Zukunft vielleicht mit dicker Forststraße
Der Beginn des Kaiseraufstieges in Kufstein


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.