Die Highlights der ISPO 2017
14 Februar 2017

Highlights der ISPO 2017

Die wichtigsten Neuheiten der ISPO 2017 für euch kurz zusammengefasst...

Wie jedes Jahr im Frühjahr treffen sich in München die Hersteller von Bergsport- und Skitourenausrüstung um ihre neuen Produkte erstmals den Händlern zu präsentieren. Wir waren auf der Messe in München und haben die wichtigsten Sachen für euch kurz zusammengefasst.

Mammut LVS-Gerät Barryvox S - Mammut
Wohl eines der interessantesten Produkte auf der Ispo war das neue LVS-Gerät Barryvox von Mammut. Das komplett neu entwickelte Gerät kommt in zwei Varianten – Barryvox und Barryvox S. Im Vergleich zu den alten Barryvox LVS-Geräten wurden die Technik (70 m breiter Suchstreifen) und das Handling perfektioniert um eine schnellere Rettung zu ermöglichen.

Beeindruckt hat uns vor allem die intuitive Hinweisgebung auf dem mit einem größeren Bildschirm ausgestatteten Barryvox S. Dabei wird dem Suchenden bildlich gezeigt, welchen Schritt (der natürlich abhängig von der Entfernung zum Verschütteten ist) er als nächstes befolgen muss. Ist man z.B. noch weiter vom Ziel entfernt wird am Display die Grobsuche kurz bildlich „erklärt“, ist man in unmittelbarer Nähe zum Verschütteten, so wird man per Bild (auf dem man sieht wie das so ca. funktioniert) zur Feinsuche aufgefordert.

Vor allem für Einsteiger wird das Barryvox S empfohlen, da es durch die sehr intuitive Menüführung bei einem Lawinenunglück dem sicher aufgeregten Suchenden helfen wird, den Verschütteten durch verständliche Anweisungen schneller zu finden. Mit dem Barryvox S schlägt Mammut einen neues Kapitel bei den LVS-Geräten auf - kaum zu glauben, dass so etwas von der Konkurrenz nicht auch schon realisiert wurde.

Ortovox Naked Sheep und Kodiak - Ortovox
Bei der neuen Naked Sheep Kollektion (erkennbar am Zipp) setzt Ortovox auf Minimalismus. Dabei werden die Kleidungsstücke auf Funktion und Schutz reduziert, um ein möglichst hohes Maß an Leichtigkeit und Widerstandsfähigkeit zu garantieren. Mit Naked Sheep ist man leicht unterwegs, geht aber dennoch niemals ein Risiko ein und kann sich perfekt den herrschenden Verhältnissen anpassen.

Highlights für die Wintersaison 2017/2018 sind unter anderem das Swisswool Piz Roseg Jacket, das nur an bestimmten Körperstellen isoliert ist (bei flotten Sportlern ist dies nur an bestimmten Körperstellen notwendig) und das 2L Swisswool Leone Jacket - die erste wasserdichte Swisswooljacke von Ortovox. Aber auch bei der Hardware gibt es Neuerungen. So hat Ortovox für den Winter 2017/2018 der kompletten Palette ein einheitliches Farbbild verpasst und die Kodiak Lawinenschaufel in den wesentlichen Punkten überarbeitet. Hervorzuheben sind dabei das kompaktere Packmaß des Griffs ohne Arbeitslänge einzubüßen sowie das flachere Blattdesign, das sich nun optimal zum Erstellen von Schneeprofilen eignet. Bewährte Funktionen wie die Easy-Plug Räumfunktion wurden beibehalten.

Salewa Ultratrain 18 BP und TirolWool® Celliant® - Salewa
Der Ultratrain 18 BP ist wohl eines der Highlights der ISPO 2017 - nicht umsonst wurde dieser leichte (420 g) und atmungsaktive Rucksack speziell für Speed-Hiker mit dem ISPO Gold Award ausgezeichnet. Dieser Rucksack hat Platz wie ein Hiking-Rucksack (18 Liter) und bietet dennoch den Komfort einer Trail-Laufweste - mit seinem Twin-Compression-System (zwei Brustgurte) und seinen doppelverstrebten Schulterträgern lässt sich der Train 18 über zwei verstellbare Riemen eng am Körper befestigen wodurch ein Beckengurt überflüssig wird. Obwohl dieser Rucksack als Trail-Rucksack konzipiert wurde, macht er auch beim Klettern eine gute Figur - das Seil lässt sich sogar oben an einer Schlaufe befestigen.

Da der Körper bei geringer Bewegung in einer kalten Umgebung etwa 65% seiner Wärme durch Abstrahung verliert, hat Salewa TirolWool® Celliant® entwickelt, um diesem Effekt entgegen zu wirken. Die neue reflektierende Hybrid-Isolation besteht zu 40% aus natürlicher TirolWool® und zu 60% aus Celliant® – ein Polyester, erweitert um thermoreaktive Mineralien, das Strahlungswärme reflektiert. Als solches übertrifft das Material konventionelle Woll- und Synthetik-Isolationsmaterialen und hält den Träger länger warm.

Arva Reactor Ultralight 25 - Arva
Der Reactor Ultralight 25 von Arva konnte auf der ISPO nicht nur mit seinem Füllraum (25 Liter), dem geringen Gewicht von 1720 g und seinem Komfort überzeugen, sondern auch mit der Arva-Doppelkammer-Airbag-Technology, wodurch er eine sehr hohe Sicherheitsstufe bietet - kurz ein Rucksack mit dünnerem Material, der aber den gleichen Komfort wie die anderen Reactor Lawinenrucksäcke bietet. Den Titel als ISPO Award Winner 2017 im Segment Action hat dich der Arva Reactor Ultralight 25 also retlich verdient.

Dynafits spezielle Einsteigerlinie "Speedfit" für Pistenskitourengeher - Dynafit
Dynafit hat den Trend vermutlich richtig erkannt und bring ein schickes Komplettset für Pistenskitourengeher auf den Markt. Darunter sind etwa eigene Speedfit Tourenskischuhe, bei denen die weiche Zunge für noch mehr Gehvergnügen sorgt, eine neue und einfach konstruierte Speedfit-Bindung (mit neuartigen "Batman" Steighilfen, wiegt nur 1190 Gramm) und optisch schnittige Speedfit Skier mit 84 cm Mittelbreite, die es sowohl als Herren und Damen Model gibt. Zur neuen Speedfit Pistentouren Serie gibt es natürlich auch die passende Bekleidung und sogar einen Skitourenrucksack mit LED-Licht (hinten) zur besseren Erkennbarkeit bei Nacht. Eine sehr schöne Serie, bei der neben den optisch schicken und funktionellen Skiern vor allem die Bat-Pinbindung hervorsticht. Preislich im unteren Segment angesiedelt soll die neue Linie noch mehr Personen vom Sessellift auf die Tourenskier locken.

Helme für Skitouren brauchen eine Doppelnorm - für den Skitourensport (Aufprall) und Bergsteigen (Steinschlag). Dynafit hat seine Helme dahingehend verändert und vor allem der neue DNA Helm mit nur 300 g sticht dabei hervor. Der Helm lässt sich mit dem Boa® 360° Drehverschluss ideal an den Kopf anpassen! 

Der ISPO Gold Award Gewinner - der Salewa Ultratrain 18 BP
Die Highlights der ISPO 2017
Der abnehmbare Bohrhaken Petzl Coeur Pulse.
Ein breiterer Suchstreifen beim neuen Mammut Barryvox ermöglicht eine schnellere Suche.
So wird das mit dem Petzl Coeur Pulse Bohrhaken gemacht.
Der Scarpa Alien RS mit dem BOA-System
Die leichte und robuste Swisswool Piz Roseg Jacke von Ortovox (Foto: Ortovox)
Die wasserdichte Swisswool Leone Jacke von Ortovox (Foto: Ortovox)
Die verbesserte Kodiak-Lawinenschaufel von Ortovox (Foto: Ortovox)
Puez Half Zip Jacket Men mit TirolWool® Celliant® Technologie (Foto: Salewa)
Puez Half Zip Jacket Women mit TirolWool® Celliant® Technologie (Foto: Salewa)
Die Arva Ulturlight Modelle - einmal mit 15 Liter Füllraum und das größere Modell mit 25 Litern
Die Entwicklung bei den LVS-Geräten.
Das Mammut Barryvox S LVS-Gerät
Die direkte Führung bei der Markierfunktion beim Mammut Barryvox S LVS-Gerät.
Das Cassin Alpinist Pro Steigeisen (Steileiszacken)
Das Cassin Alpinist Pro Steigeisen (Hochtourenzacken)
Scarpa Ribelle Tech (Foto: Scarpa)
Die Dynafit Speedfit 84 Ski (Foto: Dynafit)
Der Dynafit TLT-Speedfit Tourenskischuh (Foto: Dynafit)
Die Dynafit Speedfit Bindung (Foto: Dynafit)
Der neue Dynafit DNA Helm entspricht sowohl der Skitouren- als auch der Bergsteiger Norm.
Der Petzl Sirocco Helm (Foto: Petzl)
Das Petzl Scorpio Vertigo Klettersteigset (Foto: Petzl)
Der S1 Carbon Pro von Scott (Foto: Scott)
Der Fischer MY Travers Damen Skitourenschuh (Foto: Fischer)
Optisch gut gelungen und funktionell - Fischer MY Travers (Foto: Fischer)
Die neuen Atomic Backland Skitourenschuhe - eher aufstiegsorientiert (Foto: Atomic)
Die breiten Atomic Backland Ski (Foto: Atomic)
Die neuen, leichten BlueIce Klettergurte Choucas Light und Plus

Scarpa und sein außerirdischer Tourenskischuh mit Boa® System - Scarpa
Der gelbe Scarpa Alien Skitourenschuh ist einer der beliebtesten Tourenboots bei den ambitionierten Tourengehern. Die Kombination von Boa-Drehverschuss und Seilzugkipphebel ist legender, der neongelbe Alien Tourenskischuh ist sowohl beim schnellen Aufstieg als auch beim Autofahren (wie mit einem Bergschuh) ein Hit. Der neue Alien RS (schwarz/gelb) wurde etwas überarbeitet, neben dem funktionellen Boa-Verschluss mit nylonummantelten Zugseil und einer eigens für den Alien RS entwickelten Seilführung wurde unten eine Gamasche am Schuh angebracht (mit Zip, damit kein Schnee reinkommt) und oben am Schaft das Reepschnurr-Schnürsystem etwas anders konstruiert.

Scarpa bringt auch einen leichten "Bergschuh" heraus. Der Ribelle Tech soll Profialpinisten ansprechen, die einen extrem leichten und bedingt steigeisenfesten Bergschuh suchen. Man zieht den Schuh wie einen Socken an und schnürt ihn außen zu. Die Schnürung wird mit einer kleinen Gamasche abgedeckt. Das Gewicht bei Größe 42 liegt bei schlappen 550 g!

Petzl Sirocco Helm, Klettersteigset und abnehmbarer Bohrhaken - Petzl
Der orange Sirocco Helm ist der leichteste Kletterhelm auf dem Markt - leicht, gut verarbeitet und angenehm zu tragen. Einzig an der Optik haben sich einige gestört. Der Sirocco wurde überarbeitet - ganz oben gibt es jetzt einen Teil mit harter Außenschale, der Rest ist aber immer noch aus Styropor. Der nur 170 g schwere Helm kommt ab Juli 2017 in zwei Farben in den Handel.

Die neue Norm für Klettersteigsets hat viele Hersteller ins Schwitzen gebracht - einzig Petzl ist es gelungen ein wirklich kleines und leichtes (380 g) Klettersteigset mit den neuen Normanforderungen auf den Markt zu bringen. Mit kurzem Arm und rundem Bandfalldämpfer wird das Scorpio Vertigo ab Juli 2017 in den Handel kommen.

Coeur Pulse - einen 12 mm Bohrhaken, den man setzen und nach Gebrauch wieder entfernen kann. Man (der Kletterer) bohrt ein 6,5 cm tiefes Loch und setzt den Coeur Pulse Bohrhaken ohne Werkzeug hinein. Statt der Schraubmutter gibt es einen mit der Hand bedienbaren Schraubverschluss, der den Bohrhaken quasi verriegelt.

Der S1 Carbon Pro vom Scott - Scott
Mit der Zielsetzung einen Skischuh zu entwickeln der die hohen Ansprüche eines modernen Skitourengehers erfüllt, wurde der S1 Carbon Pro Schuh geboren. Der S1 Carbon Pro hat die gleichen Eigenschaften wie sein kleiner Bruder, der S1 Carbon, besitzt aber einen Innenschuh aus S1 Pro-Leder für einzigartige Memory-Foam-Performance. Diese Kombination aus Premium-Materialien bietet die gewünschte Bewegungsfreiheit beim Skitourengehen und Flexibilität beim Klettern - ganz ohne Abstriche bei der Abfahrtsleistung, Performance und Sicherheit zu machen. Ein Highlight bei diesem leichten (nur 1385 g bei Größe 26,5) und eher abfahrtsorientieten Skischuh ist die Verriegelung - diese ist nicht wie normalerweise hinten am Schuh angebracht, sondern vorne.

Cassin Alpinist Pro Steigeisen - Camp/Cassin
Das neue Alpinist Pro Steigeisen wurde speziell für technisch anspruchsvolles Nordwand-Terrain entwickelt. Es punktet mit seiner ausgezeichneten Passform, einem Gewicht von nur 960 g und dem festen Steg zwischen der Fersen- und der Zehenplatte. Das Highlight ist der Mittelsteg zur Feinjustierung für die Einstellung der Sohlenlänge - so präzise lässt sich vermutlich kein anders Steigeisen einstellen, Der Schuh wird standardmäßig mit einem automatischen und einem semi-automatischen Bügel geliefert, wodurch das Steigeisen den Schuhen und den Bedingungen optimal angepasst werden kann. Der Bügel kann dreistufig verstellt werden und der Kipphebel zweistufig um ihn perfekt an die Höhe der Fersenleiste anzupassen. Das Aufstollen wird bei diesem innovativem Steigeisen durch die speziell designten Platten und bewegliches Material verhindert. Kletterer die viel im kombinierten Gelände unterwegs sind, sollten sich diese Steigeisen unbedingt einmal genauer anschauen.

Atomic Backland Carbon und breite Backland Ski - Atomic
Atomic bringt einen leicht überarbeiteten Backland Skitourenschuh auf den Markt. Der Abdeckstoff wird deutlich robuster und anstatt einem Klettverschluss wird dieser mit einem Magneten befestigt. Komplett neu ist der Backland Ultimate Tourenskischuh, der eher im Tourenrennsport seinen Einsatz finden wird. Bei den Skiern wurde die Backlandlinie neu überarbeitet, die Spitzen wurden noch oben hin abgewinkelt und eine eigene PVC-Konstruktion (rot) wurde oben eingebaut.

Fischer My Travers Tourenskischuh- Fischer Sports
Der Fischer Travers Skitourenschuh ist eine Erfolgsgeschichte, vor allem die gute Passform wurde bei dem super leichten Skitourenstiefel gelobt. Mit dem My Travers bringt Fischer einen perfekt gestylten, sportlichen Tourenskischuh für Damen heraus (Gewicht 1080 g). Wie beim Travers gibt es ein Lace Frame System mit Boa® System - einfache Handhabung und präzise Anpassung des Schuhs vom Rist bis zur Zehe sind möglich. Die einfache Bedienung, sogar mit Handschuhen, bietet ein weiteres Plus an Komfort!

BlueIce - zwei Leichtgurte und neue Tourenrucksäcke - BlueIce
Der Choucas Leichtgurt ist vielen Hochtourengehern sicher ein Begriff, jetzt wurde das Gewicht bei der neuen Gurtserie noch einmal reduziert. Es kommt ein Choucas Light in den Handel - der minimalistische Gurt mit dem durchdachten Beinschlaufenverschluss wiegt zwischen 82 g (Größe S) und 98 g (Größe L). Dann wird es auch noch den Choucas Plus Klettergurt geben - dieser ist deutlich konfortabler als der Choucas, komplett Verstellbar und mit soliden Materialschlaufen versehen - auch dieser Gurt ist nur 245 Gramm schwer. Zusätzlich zu den Leichtklettergurten wurde eine neue Tourenrucksacklinie entworfen.

Fritschi Tecton 12 - mehr...
Fritschi bringt mit der Tecton 12 eine sehr leichte Tourenbindung für Abfahrer, die wie die Marker Kingpin einen großen Hinterbacken hat, auf den Markt. Auch der Front-Einstieg in die Vipec wurde deutlich verbessert.

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.