14 April 2012

Johanna Ernst knackt 8c/8c+

Im spanischen Santa Linya klettert Johanna Ernst eine 8c und eine 8c/8c ...

Johanna Ernst verbrachte die vergangene Woche in Katalonien/Spanien beim Team-Trainingslager Lead der österreichischen Kletterer. Der Spot, Santa Linya, beheimatet einige der schwersten Routen der Welt - die meisten Linien hängen ähnlich weit über wie sie lang sind. Ein idealer Spot für die jüngste Welt- und Europameisterin, um an ihrer Performance zu feilen.

Zurück in der Heimat kann die 19jährige ein positives Resümee ziehen: neben der „Ruta del Sol“ 8b (im 3ten Versuch) topte sie die „La Fabellita“ 8c (im 2ten Versuch) und legte mit der „Open your Mind“ 8c/8c+ (im 4ten Versuch) noch nach.

Nachdem Johanna im ersten Versuch der „La Fabellita“ die Schlüsselstellen inspizierte, wollte sie beim zweiten sehen, wie weit sie kommen würde – es wurde das Top! Trotz Regen in der Nacht nahm Johanna am darauffolgenden Tag die „Open your Mind“ mit ihren einzelnen Schlüsselstellen in Angriff. Als es Abend wurde und das Team beim Aufbrechen war, wollte es die junge Steirerin aber noch einmal wissen, zumal sie sich von der Schlüsselstelle immer abseilte und den Rest der Route noch nicht kannte. Dass aus diesem Versuch ein Durchstieg resultierte, überraschte selbst sie. Die Freude über die Leistung war dementsprechend groß.

Die Erfolge in dieser Woche geben wertvolle Motivation für die bevorstehenden Monate und Aufgaben. Johanna, die nach ihren großen Erfolgen in den vergangen Jahren auch immer wieder von Verletzungen geplagt war, hat sich eindrucksvoll zurück gekämpft. Nun konnte Sie einmal mehr aufzeigen und lässt einen spannenden Sommer erwarten.

Webtipp:Johanna Ernst

Salewa
Johanna Ernst im spanischen Santa Linya


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.