Hansjörg Auer in "June Afternoon". (Foto: Hansjörg Auer)
18 Juli 2017

June Afternoon (8b/+)

Hansjörg Auer klettert die zur Zeit schwerste Mehrseillängeroute des Ötztales...

Vor Kurzem kletterte der Tiroler Ausnahmekletterer und Alpinist Hansjörg Auer die zur Zeit schwerste Mehrseillängenroute des Ötztals und beendete somit ein Projekt, das über die letzten neun Jahre entstanden und gewachsen ist. 

Diese fünf Seillängen lange Route mit dem unschuldigen Namen "June Afternoon" befindet sich im rechten Wandteil der Nösslachwand und wartet gleich zu Beginn mit der Schlüsselseillänge auf. In dieser ersten Seillänge mit einer von Auer vorgeschlagenen Bewertung von 8b/+ geht es gleich richtig zur Sache - volle Konzentration sowie eine gehörige Portion Kraft sind gefragt, bevor man sich in der 2. Seillänge (5a) wieder etwas erholen kann. 

Das Highlight dieser herausfordernden Route war für Hansjörg Auer die fünfte und letztete Seillänge - diese ist mit 8a zwar nur wenig leichter als die Schlüsselseillänge, besticht jedoch durch einen vom Gletscher glatt geschliffenen Bauch, über den diese Seillänge führt.

Für alle die Interesse an einer Wiederholung dieser phänomenalen Route haben, hier ein paar Facts:

  • Name: "June Afternoon"
  • Lage: Im rechten Wandteil der Nösslachwand (siehe Übersichtsbild)
  • Absicherung: Alle Routen an der Nösslachwand sind sportklettermäßig eingebohrt
  • Schwierigkeiten der Seillängen:  1. SL 8b/+, 2. SL 5a, 3. SL 7c, 4. SL 7a, 5. SL 8a
  • Abstieg: Über die Route kann mit einem 70 m Einfachseil abgeseilt werden. Vom zweiten Standplatz einfach gerade hinunter zu einem Standplatz außerhalb der Route und über diesen wieder zum Einstiegsband
  • Beste Jahreszeit: Kühle Sommertage, Herbst und schneearme Winter

Zu dieser grandiosen Leistung kann man Hansjörg  Auer nur gratulieren!

Webtipp:Hansjörg Auer

Hansjörg Auer in "June Afternoon". (Foto: Hansjörg Auer)
Hansjörg Auer in "June Afternoon". (Foto: Hansjörg Auer)
Übersicht über die Routen an der Nösslachwand. (Foto: Hansjörg Auer)


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.