Einsam auf dem verschneiten Gipfel
03 Januar 2006

Letztes Testtraining vor dem Saisonstart

Das ASTC-Powerteam besteigt den Dachsteingipfel

Letzte Formüberprüfung unter Wettkampfbedingungen!

Nach den Wetterkapriolen der letzten Wochen stand für die Skibergsteiger des ASTC-Powerteam bei herrlichen äußeren Bedingungen ein gemeinsamer Trainingstag am Dachstein-Gletscher auf dem Programm.

Neben der Inspektion einzelner Streckenabschnitte für das Rennen „Fritschi-Dachstein-Extreme“ im März 2006 wurde vor allem das Gehen in Schnee, Fels und Eis unter der Anleitung von Bergführer Mag. Engelbert Eder perfektioniert.

Trotz der klirrenden Kälte von knapp -20 Grad war es für alle sieben Teammitglieder ein tolles Erlebnis. „Wir sind knapp vor Beginn der Rennsaison bestens in Schuss. Außerdem ist dieses zusätzliche Training ein gewisser Vorteil für das so wichtige Rennen Mitte März“ zog ein leicht verkühlter Teamkapitän Martin Hornegger sehr zufrieden Bilanz.

Alle bisher abgehaltenen Trainingslehrgänge wurden von den Sportlern recht positiv aufgenommen. „Wir können recht zuversichtlich in die anstehenden Aufgaben gehen“ ist auch Teamleiter Karl Posch mit der Entwicklung des ASTC-Powerteam seit dessen Gründung mehr als zufrieden.

Am Dreikönigstag ist die Mannschaft beim Laserzlauf in Osttirol, einem schwierigen Rennen im alpinen Gelände erstmals wettkampfmäßig im Einsatz.

Webtipp:

ASTC - die Page mit allen Infos über die Skitourenwettkämpfe in Österreich.

Einsam auf dem verschneiten Gipfel
Trotz großer Schneemengen bis zum höchsten Punkt.
ASTC-Powerteam auf dem Dachsteingipfel


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.