Michi in Pray for Power (c) Hansi HeckmairMichi in Pray for Power (c) Hansi Heckmair
30 April 2009

M13 in der Starzlachklamm

Rechtzeitig vor dem Sommer befreit Michi Wohlleben seine neue Route ‚Pray for Power’ vomWinterschlaf – sein Bewertungsvorschlag M13

Die Linie hatte er schon lange im Kopf, doch zuerst musste er alle anderen „schweren“ Routen klettern, das gelang ihm Mitte Dezember, mit der letzten Route „Big City Life“ (M11+/12-) von Daniel Gebel.

Es fehlten die Projekte und so bohrte er am 25./26. Dezember seine neue Route mit 19 Bohrhaken und 6 Schlaghaken ein.

Seine Route führt nicht wie alle anderen aus dem Dach raus, sondern quert das ganze Dach der Grotte von rechts nach links. Es entstand eine Route die ca. 30m durch ein waagrechtes bis negatives Dach führt und sehr abgefahrene Züge darstellt.

Der Anfang besteht aus einer 10m langen waagrechten Verschneidung mit sehr wackeligen Hooks in einem feinen Riss. Danach wird die M11 „Papi’s kleiner Liebling“ gequert, über 5 athletische Züge, die die Schlüsselstelle darstellen, gelangt man an die Dachkante. An dieser angelangt, wird bis in die Route „Big City Life“ geklettert, deren Schlüsselzug mitgenommen und weitere 5m an der Dachkante nach links gequert, bis man die letzten zwei Züge um die Dachkannte auf ein großes Band machen kann und endlich wieder festen Boden unter den Füßen hat.

Die Route hat ca. 80 Figure-of-four Züge und wenn, dann nur schlechte Ruhepunkte. Weswegen auch die Ausdauer über einen Durchstieg entscheidet, so flog Michi mehrere male nach dem letzten schweren Zug total übersäuert ab und musste immer und immer wieder die „Starzlach“ mit eingezogenem Genick verlassen.

Umso schlimmer, dass es irgendeinem Witzbolt fast gelang ihm einen weiteren Klettertag zu stehlen indem er ihm ganze 22 Expresschlingen aus der Route klaute. „Ich finds ja ganz nett dass mir jemand meine Route abbaut, aber die Exen hätte ich schon gerne wieder“.

Michi ließ sich den Durchstieg am 27.03.2009 dann allerdings nicht mehr nehmen und konnte nach 4 Monaten, der Route endlich ihren verdienten Namen geben - „Pray for Power“.

Am selben Tag konnte sein Kletterpartner Lazlo Tóth (Ungarn) sich noch einen Rotpunkt durchstieg von „Papi’s kleiner Liebling“ (M11) abholen.

Vielen Dank an all meine Sicherungspartner, Sponsoren, meine Freundin und Familie und alle die, die mich dabei unterstützt haben „Pray for Power“ zu begehen.

Text: Michi Wohlleben

Michi Wohlleben wird von folgenden Firmen unterstützt:

www.wuerth.de

www.ocun.com

www.mountain-equipment.co.uk

www.lowa.de

www.deuter.com

www.austrialpin.at

www.nuefna.de

Michi in Pray for Power (c) Hansi Heckmair


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.