Albert Leichtfried in der WI 6 Seillänge.
08 Dezember 2009

Moonwalk – 1000m, WI6/M7

Albert Leichtfried und dem Benedikt Purner gelingt mit der 1000 Meter langen Route „Moonwalk“ die Erstbegehung eines der längsten Eisfalle Österreichs

„Irgendwo im Kammbereich zwischen Hoher Warte (2943m) und Sagwand (3227m) in den Zillertaler Alpen entspringt ein kleines Rinnsal, macht sich auf den Weg über die Nordwand und fließt bis ganz hinunter ins Alterertal.

Stimmen die äußeren Bedingungen zusammen, friert das Rinnsal zu einer etwa 900 Meter langen, durchgehenden Eisspur. Wahrscheinlich alle heiligen Zeiten wächst diese Eisspur ohne die Zugabe von zu großen Neuschneemengen. Diesen Moment gilt es für eine erfolgreiche Begehung abzuwarten.

Seit letzten November waren Benni und ich immer wieder im hinteren Valsertal, um die Verhältnisse zu beobachten. Es dauerte also etwas mehr als ein Jahr, bis die Zeit reif war, nicht viel für so eine Linie.

Am 3. Dezember 2009 starteten wir bei Mondschein zu unserem Projekt. Nach 8 Stunden Kletterzeit und insgesamt 14 Stunden kehrten wir wieder bei Mondschein glücklich nach Hause zurück“.

Infos mit Topo zu Monwalk, mehr....

Text: Albert Leichtfried

Fotos: Benedikt Purner & Albert Leichtfried

Webtipp:

Albert Leichtfried

Benedikt Purner

Black Diamond - der Sponsor von Albert Leichtfried

AustriAlpin - der Sponsor von Benedikt Purner

Albert Leichtfried in der WI 6 Seillänge.
Benedikt Purner und Albert Leichtfried beim Ausstieg der Tour
Die Route unter der Sagwand
Benedikt Purner in Moonwalk


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.