Nico Ferlitsch in Martin Krpan, 9a - Osp
31 Oktober 2017

Nico Ferlitsch klettert mit 16 Jahren Martin Krpan 9a!

Dem jungen Kärntner Ausnahmeathleten gelingt in Osp seine erste 9a. Hier sein Bericht, ein Video und sein Portrait.

Dem jungen Kärntner Ausnahmeathleten gelingt in Osp seine erste 9a. Hier sein Bericht, ein Video und sein Portrait.

Am 28.10.2017 gelang mir nun endlich ein lang ersehnter Wunsch: meine erste 9a.

Ich investierte eine ganze Wintersaison nur in diese eine Route namens „Martin Krpan“ im slowenischen Misja Pec. Eine lange überhängende Höhlen-Querung.

Es kostete mich teilweise sehr viel Nerven, und meinen Papa sehr viel Sprit (500 km jedes Wochenende) um dieses Ziel zu verwirklichen. Aber ich glaubte immer an mich selbst und erhielt von allen Seiten große Unterstützung, wofür ich irrsinnig dankbar bin. Auf diesem Wege möchte ich mich auch bei meinen Sponsoren, dem Alpenverein und meinem Physiotherapeuten Erhard Obernosterer bedanken, die mir das alles finanziell möglich gemacht haben.

Mein Ziel ist es natürlich auch, von Firmen wie Scarpa gesponsert zu werden, da bei mir doch der eine oder andere Schuh sehr schnell drauf geht. Ich klettere nur mit Scarpa Instinct VSR, für mich der allerbeste Kletterschuh.

Nico Ferlitsch in Martin Krpan, 9a – Osp

Nico Ferlitsch in Martin Krpan, 9a - Osp
Nico Ferlitsch in Martin Krpan, 9a - Osp
Nico Ferlitsch in Martin Krpan, 9a - Osp

Zurück zur 9a: Im Frühjahr 2017 stand ich sehr unter Druck, was mir natürlich auch etwas die Laune verdorben hat. Es wurde immer wärmer im Süden von Slowenien und ich wusste, dass die Saison dort bald zu Ende ist. Wenn es zu warm wird, dann ist das Klettern einer so schwierigen Route nicht mehr möglich. Und so musste ich mein Projekt für ein halbes Jahr still legen.

Jetzt im Herbst habe ich mich wieder „Martin Krpan“ zugewandt, nachdem ich den ganzen Sommer wie verrückt zuhause an meinen Leisten trainiert habe. Und es ist mir nun gelungen. Ich bin unendlich stolz.

Beim finalen Versuch der Route war ich sehr fokussiert. Viele andere Kletterer beobachteten mich und feuerten mich an, ich habe aber wirklich nichts mitbekommen. Viele Male habe ich gesagt, dass ich einen richtigen Freudenschrei loslassen werde, wenn die Umlenkkette geklickt wird, habe ich aber nicht. Mein prophezeiter Siegesschrei verwandelte sich in ein leises: „Papa, ich bin eine 9a geklettert.“ Man kann sagen, ich war plötzlich total überwältigt, dass ich es endlich geschafft habe – und das mit 16 Jahren.

Portrait Nico Ferlitsch

Name:           Nico Ferlitsch

Geb.:             25.05.2001

Wohnort:       St. Stefan im Gailtal / Kärnten

Beruf:            Schüler am BORG Hermagor

Hobbys neben dem Klettersport:

Interesse an Musik, richtig scharfen Essen, chillen und Motorsport

Sportklettern – der Anfang:

Ich begann mit 8 Jahren zu klettern. Angefangen hat alles damit, dass mein Papa mich ermutigt hat einmal in ein Klettergebiet zu fahren um dort den Kletterern zuzusehen. Als wir noch keine halbe Stunde dort standen sind und die Sportler beobachtet haben, waren wir auch schon am Weg ins Sportgeschäft um uns die benötigte Ausrüstung zu kaufen. Das Feuer war entfacht. Zuerst wagten wir uns an nur ganz leichte Klettersteige heran, aber schon nach wenigen Wochen war ich auch beim Felsklettern angelangt. Ich war mit dem „Virus“ sozusagen infiziert. (ich denke Kletterer wissen wovon ich spreche).

Ich machte also meine ersten Felskontakte in unserem wunderschönen Klettergebiet Kanzianiberg nahe Villach.

Ab dann verbrachten wir jede freie Minute am Fels und es entwickelte sich eine richtige Passion für den Sport. Immer mehr wagte ich mich an meine Grenzen heran und als ich bemerkte, dass da noch mehr drin ist, ließ ich nicht mehr locker. Ich wollte immer mehr.

Mit 12 Jahren gelang mir schließlich meine erste 8b namens „Hyperlink“ am Kanzianiberg. Das lustige daran ist, dass ich davor keine 8a geklettert bin. Das änderte sich dann allerdings sehr schnell. Mit 14 Jahren konnte ich dann endlich stolz behaupten, dass ich meine erste 8c am Konto habe (Intermono (8c), Sella Nevea, Italien). Und so pushte sich das Limit immer weiter nach oben. Es gibt in meinem Leben kaum eine Situation in der ich nicht mehr ans Klettern denke.

Meine Philosophie:

Laut meiner Familie und meinen Freunden war ich schon immer eine Person mit einer irrsinnigen Willenskraft und Ehrgeiz, also eine Kämpfernatur. Wenn man etwas will, dann muss man dafür kämpfen aber darf niemals die Freude daran verlieren, denn sonst ist es wertlos. Einfach das machen, was einem gefällt und hartnäckig bleiben.

Meine Ziele für die Zukunft:

Mein größter Traum ist es einmal ein professioneller Kletterer zu werden - so wie Adam Ondra oder Chris Sharma. Natürlich ist es mein absoluter Wunsch mein Limit weiter zu pushen und noch härtere Routen zu klettern.

Nicos Ticklist

GradeRoute nameRoute infoDate of sending
9aMartin KrpanMisja Pec, Slovenia28 October, 2017
8c/+Konec MiraMisja Pec, Slovenia4 March, 2017
8cIlluzijaKotecnik, Slovenia5 September, 2017
8cNatural LinkMisja Pec, Slovenia28 December, 2016
8cStrelovodMisja Pec, Slovenia27 November, 2016
8cIntermonoSella Nevea, Italy20 May, 2016
8b+Missing DrinkMisja Pec, Slovenia16 February, 2017
8b+MarionettaMisja Pec, Slovenia22 January, 2017
8b+Missing LinkMisja Pec, Slovenia28 December, 2016
8b+Mr. WarmbadWarmbad, Austria22 October, 2016
8b+Alexander der Große (FA)Kanzianiberg, Austria5 October, 2016
8b/b+MarjeticaMisja Pec, Slovenia8 December, 2016
8bInferno di PietraCavazzo, Italy27 August, 2017
8bMechameGöltschach, Austria22 August, 2017
8bEbolaCavazzo, Italy18 May, 2017
8bI sessanta ruggentiSomplago, Italy16 May. 2017
8bMrtvaski PlesMisja Pec, Slovenia29 January, 2017
8bBaumitKanzianiberg, Austria15 November, 2015
8bRock me babyKanzianiberg, Austria1 August, 2015
8bHyperlinkKanzianiberg, Austria12 April, 2014
8a+SocrateCavazzo, Italy29 August, 2017
8a+Un giorno per casoCavazzo, Italy27 August, 2017
8a+AgagrütztikaKanzianiberg, Austria30 July, 2017
8a+PunschkrapferlKanzianiberg, Austria10 July, 2017
8a+Kyrie eleisonKanzianiberg, Austria5 July, 2017
8a+Finnis TerraKanzianiberg, Austria25 April, 2017
8a+Primus inter paresKanzianiberg, Austria22 March, 2017
8a+DampflokKanzianiberg, Austria16 March, 2017
8a+Sonce v očehMisja Pec, Slovenia5 January, 2017
8a+Il Sintiero dai GigantiCavazzo, Italy25 August, 2016
8a+S.N.Braulins, Italy20 February, 2016
8a+Natur purGöltschach, Austria25 August, 2015
8a+Jenseits von Gut und BöseKanzianiberg, Austria14 May, 2014
8aGnadenlosKraig, Austria28 June, 2017
8aAlles ist möglichKanzianiberg, Austria25 June, 2017
8aHätschibätschWarmbad, Austria31 May, 2017
8aPostfuchsKanzianiberg, Austria25 April, 2017
8aRudi RatlosKanzianiberg, Austria22 April, 2017
8aPadednadkwKanzianiberg, Austria09 April, 2017
8aVerschublokKanzianiberg, Austria16 March, 2017
8aGiljotinaMisja Pec, Slovenia29 January, 2017
8aGli Svaghi Di KaliPlöckenpass, Austria31 December, 2016
8aDopingsünderWarmbad, Austria19 October, 2016
8aSibirischer WinterWarmbad, Austria26 May, 2016
8aHätti wariKraig, Austria26 May, 2016
8aAkzeptable TagesdosisCarinthia, Austria16 April, 2016
8aDuft der FrauenGötschach, Austria25 August, 2015
8aBrandauers RacheKanzianiberg, Austria21 October, 2014
8aAlexanderKanzianiberg, Austria15 October, 2014
8aFata MorganaKanzianiberg, Austria7 October, 2014
8aAmazoniaKanzianiberg, Austria20 July, 2014
8aLocomotive BreathKanzianiberg, Austria11 July, 2014
8aSunset BoulevardKanzianiberg, Austria15 April, 2014

www.nicoferlitsch.at

Text: Nico Ferlitsch

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.