Matthias Haunholder und Matthias Mayr Antarctica Pulk view (c) Johannes_Aitzetmüller
25 September 2018

No Man's Land

Freeide-Expedition in die Antarktis

Die Antarktis ist der kälteste, trockenste, windigste und höchste Kontinent der Erde. Die einzigen Menschen, die sich ins Inland der Antarktis begeben, sind einerseits Wissenschaftler, andererseits Bergsteiger und Sportler die den Mt. Vinson – einer der 7 Summits – besteigen, oder zum Pol marschieren.

Die extreme Kälte und Trockenheit, sowie das Wüstenklima, machen es praktisch unmöglich, im inneren der Antarktis Ski zu fahren. Gerade diese Unmöglichkeit ziehen den Freerider und Abenteurer Matthias Mayr und seinen langjährigen Expeditionspartner Matthias „Hauni“ Haunholder magisch an. Gemeinsam mit Filmer Johannes Aitzetmüller begeben sie sich auf Expedition, um ohne externe Unterstützung, faszinierende Berge zu finden und diese mit Skiern zu befahren.

Matthias und „Hauni“ waren im November und Dezember 2017 für 17 Tage in der Antarktis unterwegs. Die Expedition an sich  hatten die beiden Ausnahme-Freerider eineinhalb Jahre geplant. Im Prinzip ging es darum, im Inneren der Antarktis auf hohem Level Ski zu fahren, also schnell, steile Wände zu fahren, klassisches Big Mountain Skiing – das ganze ohne externe Unterstützung, was bis dato noch niemand gewagt hatte. Nur auf der antarktischen Halbinsel, die aber weit nördlich liegt, wurde bislang ähnliches versucht. Dabei wurden keine berühmten Peaks befahren. Es ging nicht darum, den höchsten oder einen bestimmten Berg zu befahren sondern progressiv skizufahren, in einer Gegend in der dies als absolut unmöglich gilt. Ob Matthias und Hauni es geschafft haben, sieht man im Film.

Matthias Haunholder und Matthias Mayr Antarctica Pulk break (c) Johannes_Aitzetmüller
Matthias Mayr und Matthias Haunholder Antarctica climb close (c) Johannes_Aitzetmüller
Matthias Mayr und Matthias Haunholder Antarctica Kite IV (c) Johannes_Aitzetmüller
Matthias Haunholder und Matthias Mayr Antarctica Pulk view (c) Johannes_Aitzetmüller
Matthias Haunholder und Matthias Mayr Antarctica Pulk view (c) Johannes_Aitzetmüller

Die Weltpremiere von „No Man’s Land – Expedition Antartica“ findet am 4. Oktober 2018 in der BMW Welt in München statt. Österreich muss sich noch eine knappe Woche länger gedulden. Dort steigt die Premiere am 10. Oktober im Salzburger Oval. Am 13. und 16. Oktober 2018 wird der Film dann österreichweit auf großer Leinwand gezeigt.

Ähnliche Neuigkeiten:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.