Die neue Führungsriege: Bruno Berloffa, Gerhard Mössmer, Walter Zörer, Peter Höller, Peer Paal, Karl Gabl, Tomas Woldrich (v.l.n.r). (nicht im Bild: Hans Ebner).
14 Juli 2020

Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit mit neuer Führungsriege

Langzeitpräsident Karl Gabl übergibt an die nächste Generation, Peter Paal.

Das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit vollzog am 18. Juni 2020 die Neuwahlen des Vorstandes im Rahmen der Mitgliederversammlung in Innsbruck. Der Vorstand, das Leitungsorgan des Kuratoriums, setzt sich aus sieben Funktionären zusammen: dem Präsidenten sowie dessen Stellvertreter, dem Finanzvorstand und vier weiteren Personen, die gemeinsam und für die nächsten vier Jahre das Führungsteam bilden. Neben den neuen Strukturen, die bis zur nächsten Wahl im Jahr 2024 gelten, entschied sich das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit in der Versammlung, die nächste Alpinmesse Innsbruck im Herbst 2021 durchzuführen – der alpine Szenetreff im Herzen Tirols, ursprünglich geplant für den 14. und 15. November 2020, fällt aufgrund der geltenden Covid-19-Leitlinien aus. Das Alpinforum, die bewährte Diskussionsplattform für aktuelle, alpine Fachthemen, findet hingegen wie geplant im November 2020 statt. Die Themenschwerpunkte sowie die Rahmenbedingungen des Alpinforums werden zeitnah gesetzt.


„Gemeinsam Gutes gut tun und dies zum Nutzen möglichst Vieler kommunizieren und anwenden.“ (Peter Paal)


Auf Dr. Karl Gabl, Präsident des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit von 2004 bis Juni 2020, folgt seit der Neuwahl am 18. Juni Peter Paal. Der 46-jährige gebürtige Brunecker (Südtirol) setzt sich zum Ziel, gemeinsam Gutes gut zu tun und dies zum Nutzen möglichst Vieler zu kommunizieren und anzuwenden. Peter Paal überzeugt mit alpiner Kompetenz, die er als Mediziner vielseitig in Theorie und Praxis anwendet. In der Forschung setzt Paal die Schwerpunkte: Prävention alpiner Unfälle, alpine Notfallmedizin, Forcieren von nationalen und internationalen Kollaborationen. Dr. Karl Gabl legt seine Aufgaben und Verantwortungen, die er 16 Jahre inne hatte, mit Mitte Juni ab und geht in den „Ruhestand“.

Die neue Führungsriege: Bruno Berloffa, Gerhard Mössmer, Walter Zörer, Peter Höller, Peer Paal, Karl Gabl, Tomas Woldrich (v.l.n.r). (nicht im Bild: Hans Ebner).

Der neue Vorstand (2020 bis 2024):


Präsident – Peter Paal

Prim. PD Dr. Peter Paal, MBA EDAIC EDIC, Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Krankenhaus Barmherzige Brüder, einem Lehrkrankenhaus Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, sowie an den Medizinischen Universitäten Innsbruck und Wien.

Weitere Tätigkeiten und Mitgliedschaften in Fachgesellschaften: Notarzt, Bergrettungsarzt des BRD im AVS, ICAR MEDCOM wissenschaftlicher Leiter, UIAA MEDCOM, ÖGAHM Vizepräsident, Forschungsschwerpunkte, u.a.: Alpine Notfallmedizin, Lawine, Unterkühlung, extreme Bedingungen, public health.

Vorstand/ Präsident Stellvertreter – Tomas Woldrich

Mag. Tomas Woldrich ist Leiter der Abteilung Breitensport im Österreichischen Skiverband (ÖSV) und beschäftigt sich dort seit Jahren mit Sicherheitsaspekten im Schneesport. Er ist Co-Autor diverser Publikationen zum Themenkreis Unfallanalyse und Prävention im Ski- und Snowboardsport.

Finanzvorstand – Peter Höller

Priv.-Doz. Dipl. Ing. Dr. Peter Höller studierte an der Universität für Bodenkultur und habilitierte sich im Fach Schnee- und Lawinenkunde. Er ist Principal Scientist am Institut für Naturgefahren des BFW (Bundesforschungszentrum für Wald) und Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck. Zudem ist er allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Lawinenkunde, Lawinenunfälle und Lawinenschutz.

Vorstand – Bruno Berloffa

Mag. Ing. Bruno Berloffa arbeitet im IT-Management, ist Ortsstellenleiter der Bergrettung Innsbruck sowie Landesleiter Stellvertreter der Bergrettung Tirol und Träger des Grünen Kreuzes. Als Ex-Sportprofi legt er großen Wert auf Teamarbeit, egal ob bei seinen privaten alpinistischen Tätigkeiten oder bei Einsätzen der Bergrettung.

Vorstand – Hans Ebner

Oberst Hans Ebner, BA ist seit 2001 Leiter der Alpinpolizei im Bundesministerium für Inneres sowie Bergführer und Sachverständiger. Er ist für alle organisatorischen Angelegenheiten der Alpinpolizei und der staatlichen Polizei-Bergführerausbildung sowie für die Qualitätskontrolle für die Alpinunfallstatistik zuständig.

Vorstand – Gerhard Mössmer

Dipl. Ing. Gerhard Mössmer ist Bergführer, Sachverständiger und arbeitet beim Österreichischen Alpenverein (ÖAV) in der Abteilung Bergsport, wo er für Publikationen, Lehrmeinung und das ÖAV-Lehrteam verantwortlich ist. Er ist aktiver Bergretter und Ausbildungsleiter-Stellvertreter in der Ortsstelle Axams/ Tirol.

Vorstand – Walter Zörer

Walter Zörer ist der 1. Vorsitzender des Verbandes der Österreichischen Berg- und Skiführer und Präsident der IVBV-Kommission „Trekking und Expeditionen“. Er ist als Bergführer, Skilehrer, Sachverständiger, Skipper, Höhenarbeiter und Fotojournalist auf den Bergen der Welt unterwegs.


Quelle: Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.