Februar
05 Oktober 2004

palatinum arts 2005

Der Boulder-Aktkalender 2005: Die Alpen, als Zentrum des Aktboulderns, eine Auseinandersetzung zwischen Mensch & Fels, auf das absolute Minimum reduziert.

Nachdem der Kalender jetzt schon zum dritten Mal und mit stetig wachsendem Erfolg erscheint, wollten wir etwas ganz Ungewöhnliches machen: Die Jubiläumsausgabe zum Dreijährigen hat die Alpen zum Schwerpunkt und wurde in einem besonderen Verfahren produziert.

Designer Kai Richelsen:

"Alex Wenners ästhetische Aktfotos als mattsilberner Metallpigmentdruck auf schwarzem Naturpapier - ich konnte den Kalender schon vor mir sehen, als ich diese Idee im letzen Winter hatte.

Das Ergebnis sind Bilder, die je nach Winkel des einfallenden Lichts in allen Nuancen zwischen dezentem Hellgrau und leuchtendem Silber erstrahlen.

Der palatinum arts 2005 Kalender ist eine echte Rarität, die sich weder im Web noch mit normalem Vierfarbdruck auch nur annähernd wiedergeben lässt. Die volle Wirkung entfaltet nur das Original."

Die Facts:

palatinum arts 2005

13 außergewöhnliche Schwarzweißfotografien

Hochwertiger mattsilberner Druck auf schwarzem Karton

Format: 30 x 30 cm mit Metallspiralbindung

Fotos: Alex Wenner

Design & Produktion: Kai Richelsen

Preis: EUR 19,95 incl. MwSt zzgl. Versand

limitierte Auflage

Ab sofort zu beziehen bei:palatinum.info

Die Aufnahmen der mittlerweile dritten Kalenderausgabe wurden in der Pfalz, im Allgäu, in Ligurien sowie im Ziller- und Averstal produziert.

Alex Wenner:

"palatinum arts 2005, im Zeichen des ZEN. Zurück zu den Wurzeln und Anfängen eines Boulderers. Die Alpen, als Zentrum des Aktboulderns, eine Auseinandersetzung zwischen Mensch & Fels, auf das absolute Minimum reduziert. Die Locations sind Orte der Meditation & Kraft, eine Erfahrung universeller Einheit & Leere. Die Sandstein-, Granit & Kalkblöcke stehen für Raum und Energie, Sand und Kies bringen Schlichtheit und Gelassenheit. Das Wasser sorgt für Ausgewogenheit und Stille und doch hat es die Blöcke und ihre Boulder zu architektonischen Meisterwerken der Natur geformt. "

"Auf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres und Schwächeres als das Wasser. Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt ihm nichts gleich. Dass Schwaches das Starke besiegt und Weiches das Harte besiegt, weiß jedermann auf Erden, aber niemand vermag danach zu handeln".

(Lao-tse)

Februar
April
Juni
Juli
August
September
Dezember
Coverblatt
palatinum arts 2005


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.