LVS-Trainingsfeld bei der Lizumerhütte im Wattental
15 Februar 2010

Permanentes LVS-Trainingsfeld Lizumerhütte

Die Lizumerhütte in Tirol ist die erste OeAV-Schutzhütte in Tirol, die über ein eigenes, neues und permanentes LVS-Trainingscamp verfügt...

Neue Sicherheitsinitiative des Alpenvereins Hall in Tirol

Zusätzlich zu diesem Superangebot für Lawinen- und Tourenkurse, für Ausbildung und Training, für Alpinsportler, Instruktoren, Übungsleiter (m/w), AV-Sektionen, Bergrettung, Bergwacht, Alpinpolizei, USI etc. ist bei der Lizumerhütte, am Ausgangspunkt vieler Skitouren, der neue LVS-checkpoint von Alpenverein und Bergrettung installiert.

Skitouren- und Variantenfahrer, Schneeschuhgeher, Snowboarder (m/w) und Interessierte können hier unter realistischen Bedingungen die richtige Anwendung des Lawinenverschüttetensuchgerätes (LVS) üben. “Es kann nicht sein, dass Skitourengeher fast schon ins kriminelle Eck gedrängt werden. Aber wer abseits der Pisten unterwegs ist, muss sich der Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber voll bewusst sein.

Die Angebote des Alpenvereins zur Vorbeugung von Lawinenereignissen lauten Information, Schulung, Kurse“, betont Gerald Aichner, OeAV Landesvorsitzender Tirol. Deshalb bietet der Alpenverein Hall nahe der Lizumerhütte nun ein ständiges Trainingsfeld zum Üben der Lawinenverschüttetensuche mittels LVS an.

Trainingsanlage

Das LVS-Trainingscamp ist eine Trainingsanlage für die Lawinenverschüttetensuche. Im Trainingsfeld können verschiedene Verschüttetenszenarien nachgestellt werden. Hier kann jeder den Umgang mit dem LVS-Gerät an Ort und Stelle trainieren, von der einfachen bis zur komplizierten Mehrfachverschüttung kann alles geübt werden.

Im Trainingsgelände bei der Lizumerhütte befinden sich mehrere, in verschiedenen Tiefen im Schnee vergrabene LVS-Sender. Von einer Steuerzentrale aus können die LVS-Sender mittels Funk-Befehl aktiviert werden.

LVS-Testsäule

Mit der LVS-Testsäule wollen Alpenverein und Bergrettung Tirol das Gefahrenbewusstsein und die Eigenverantwortung der TourengeherInnen steigern. Die Appellwirkung zielt dabei konkret auf die konsequente Mitnahme funktionstüchtiger und moderner Lawinen-Verschütteten-Suchgeräte (LVS) ab. Dies vor dem Hintergrund der Tatsache, dass immer noch ca. 1/3 der Tourengeher auf diese Standard-Notfallausrüstung verzichten.

Die LVS-Anlage kann von jedermann/frau und von Gruppen gegen Anmeldung benutzt werden.

Anfragen und Anmeldung an Hüttenwirt Sepp Partl (www.lizumerhuette.at)

tel +43/5223-52111 od. +43/664/1386 401 oder [email protected]

LVS-Trainingsfeld bei der Lizumerhütte im Wattental
Üben der Punktortung - Fotos: Alpenverein Hall i.T.


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.